Letzte Reviews





Festival Previews
Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Lebensnacht - A Raging Storm of Apocalypse
Review von grid vom 19.02.2016 (562 mal gelesen)
Lebensnacht - A Raging Storm of Apocalypse Es gibt Neues vom umtriebigen Untergrundlabel Naturmacht. Und zwar diesmal vom Chef selbst, der das vierte Album seines Projekts LEBENSNACHT veröffentlicht hat. Allerdings hat Robert Brockmann sein musikalisches Single-Dasein aufgegeben und mit M. Krell am Schlagzeug "A Raging Storm Of Apocalypse" eingespielt und nach dem ersten Durchgang ist es mehr als zu wünschen, dass die beiden ihre gemeinsame Arbeit fortsetzen. Denn der neue Langspieler ist ein riesiger Sprung nach vorn, der sich nicht nur durch gesteigerten Facettenreichtum auszeichnet, sondern stark vom Drumming profitiert, welches die Songs in eine deutlich aggressivere Richtung treibt. Was mich sofort begeistert ist der Low-Fi-Sound, der die kalten Riffs und den Kreischgesang begleitet. Die Melodien der verwaschenen Gitarren schaffen eine Atmosphäre, die tief in den Neunzigern verankert ist. Doch darauf ruhen sich LEBENSNACHT natürlich nicht aus, sondern spielen ihre zweite Stärke aus. Und das sind die ruhigeren, melancholischen Passagen, die auch schon auf den vorherigen Alben ganz besondere Momente geschaffen haben. Zu Natursamples wie Wellenschlag oder Windgeräuschen zaubern meist klare Gitarre oder sanfte Tastentöne Melodien von zerbrechlicher Schönheit, die zum Untergang in den sich immer wieder aufbauenden eisigen Raserei bestimmt sind. Dieses Mit- oder Gegeneinander ist so vielfältig und fließend dargeboten, dass "A Raging Storm Of Apocalypse" zu einem unverzichtbaren schwarzmetallischen Höhepunkt des frühen Jahres 2016 zählt.



Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Dark Clouds Gather
02. The End Is Near
03. The Storm
04. From Fire To Ice
05. Frostbitten Ashlands
06. The Gate Opens
07. Into Cosmic Eternity
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 41:46 Minuten
VÖ: 20.02.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Lebensnacht
Reviews

19.02.2016 A Raging Storm of Apocalypse (9.0/10) von grid

31.07.2013 Syksyn Kuoleminen(7.0/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!