Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Gehtika - A Monster In Mourning

Review von Opa Steve vom 05.09.2015 (719 mal gelesen)
Gehtika - A Monster In Mourning Briten, die nicht wie Briten klingen! Ein äußerst interessanter Genremix wird von GETHIKA auf ihrem aktuellen Album geboten, denn sie spielen Death Metal, in dem sich so viele Spielarten und stilistische Einflüsse wiederspiegeln, so dass man für "A Monster In Mourning" unmöglich eine der üblichen Schubladen aufziehen kann. Zunächst fällt die hohe spielerische Motivation auf, denn egal ob die Band Vollgas gibt und die Speaker schreddert, oder ob sie mal lässig das Können auf hohem Niveau raushängen lassen: sie haben konstant Hummeln im Arsch und gönnen dem Hörer - abgesehen vom ruhigen Intermezzo 'Reckoning' - keine mentale Pause. Der hohe Anspruch und der hohe Härtegrad tun der Stimmung auf dem Album allerdings keinen Abbruch. Es wirkt nur selten stumpf und das auch nie über Längen eines Songs (wenn man vom Titelsong und 'The Fiend Staring Back At Me' mal absieht). Das sind dann die kleinen Durststrecken, die mich von der Höchstnote abhalten. Meistens hat es immer wieder richtig geile Atmosphäre und baut in all dem Lärm starke Melodien auf, die irgendwo zwischen DIMMU BORGIR und Prog Metal liegen. Unschlagbar ist dabei der Opener 'One Night Seven Sins', der in seiner Hymnenhaftigkeit einfach fantastisch ist. Ansonsten gibt es schwedische Einflüsse und auch interessant verschwurbelte Harmonien und Läufe, die aber immer sehr aufwertend wirken und in sich schlüssig sind. Dieses Album erinnert mich in seiner Heterogenität an die erste Scheibe von THE ARCANE ORDER, vertritt einen ganz eigenen Stil und eine wiedererkennbare Ausstrahlung. Ein herzlicher Gruß nach Midlands - es freut mich, mal wieder musikalischen Extrem-Metal von der Insel zu hören!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Apollyon
02. One Night Seven Sins
03. Step Forth From The Darkness
04. Stack The Pyres
05. Empire In Decay
06. A Monster In Mourning
07. Reckoning
08. The Massaquerade
09. Shepherd Of Erebus
10. The Fiend Staring Back At Me
11. A Halo Of Crows
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 41:18 Minuten
VÖ: 17.08.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.09.2015 A Monster In Mourning(8.0/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!