Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Night Demon - Curse Of The Damned

Review von EpicEric vom 22.01.2015 (1227 mal gelesen)
Night Demon - Curse Of The Damned Als mich das Debüt von NIGHT DEMON erreichte, war ich skeptisch. Aus allen Ecken wird Lob für das Trio aus Kalifornien laut, das sich schon auf seiner selbstbetitelten Demo anschickte, den Metal der späten Siebziger wiederzubeleben. Na gut, tun ja aber auch 50 andere Debütbands jedes Jahr. Umso mehr erschrak ich, als ich feststellte, dass hier keine bekifften, beschnurrbärteten Ponyträger dringend ein Album brauchen, um alle Welt wissen zu lassen, wie geil sie respektive BLACK SABBATH, TROUBLE oder MERCYFUL FATE finden, sondern drei junge Burschen eines der besten zeitgenössischen NWoBHM-Releases seit anno dazumal herausbringen. Plötzlich ergibt alles Sinn - NIGHT DEMON, dem Debütalbum der zeitgleichen Halbnamensvettern aus Staffordshire nachempfunden, ist so hart Programm, dass mir noch immer der Kopf ringt.

Abgesehen von dem minimal (!) modernen Sound weist nichts darauf hin, dass "Curse Of The Damned" nach der Hochzeit der NWoBHM das Licht der Welt erblickte. Die Riffs sind wuchtig, zugleich aber bluesig und teilweise auch melodisch, ebenso wie der variable, raue Gesang. Die elf Songs ziehen nur so an einem vorbei - das mag an der classic-rockigen Grundnote liegen, die überall mitschwingt. Kein Firlefanz, dabei doch Verliebtheit zum Detail, wodurch die einzelnen Titel zwar prägnant und kurzweilig, aber doch plastisch und tief wirken. Hooklines, die in ihrer Einfachheit brillieren. Kurzum: eine atemberaubend zutreffende Interpretation von dem, was die NWoBHM ausmacht. Bei wem bei der Erwähnung von DEMON, JAGUAR oder PRAYING MANTIS alle Alarmglocken gehen, der wird auch hier seine Freude haben.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Screams In The Night
02. Curse Of The Damned
03. Satan
04. Full Speed Ahead
05. The Howling Man
06. Heavy Metal Heat
07. Livin' Dangerous
08. Mastermind
09. Run For Your Life
10. Killer
11. Save Me Now
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 44 Minuten
VÖ: 19.01.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.01.2015 Curse Of The Damned(8.0/10) von EpicEric

29.05.2017 Darkness Remains(8.5/10) von Eddieson

10.08.2018 Live Darknessvon Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!