Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Stigmhate - Zodacare Od Zodameranu

Review von grid vom 03.07.2014 (872 mal gelesen)
Stigmhate - Zodacare Od Zodameranu Fürchtete ich beim gesprochenen Intro noch, es mit einem italienischen Schwätzer zu tun zu bekommen, der gerade dabei ist, sich in Fahrt zu reden, zerstäubte der fies-herbe Einstieg 'The Third Obsidian' derlei Bedenken recht zügig und trat den Weg frei für eine saubere 48-Minuten-Klopperei, die liebt, wer schnörkellosen Black Metal skandinavischer Prägung schätzt. STIGMHATE bedienen optisch alle Klischees und setzen auch musikalisch auf altbewährte Brachialgewalt, ohne irgendwas Unerwartetes in ihren Songs zu verstecken. Aber mit immer unermüdlichen Gitarrenflitzereien laufen sie nicht nur ihrer Mittelfeldkonkurrenz davon, sondern haben auch in den Songarrangements die Nase vorn; wenn sie nämlich auf klitzekleine epische Melodien ('Ave Averno In Genesi Nema') nicht verzichten. Doch es sich mit Ohrenfreundlichkeiten in der Gefälligkeitsecke einzurichten, dafür sind STIGMHATE nicht zu haben. Bevor der Verdacht "nett" auch nur aufkommt, drehen die Italiener den Spieß um, ziehen die ohnehin schon hohe Geschwindigkeit an und werden noch eine Spur hässlicher und heftiger und trauen sich mitunter sogar leichte Dissonanz zu. Der Gesang variiert zwischen Growls und Screams, auch fast klares Geschrei ist im Angebot, so dass die Vokalfront mit genügend Abwechslung auf sich aufmerksam macht, wie auch der Sound des Albums positiv auffällt. STIGMHATEs vierte Vollbedienung wurde von Gitarrist Mike und Giuseppe Orlando (NOVEMBRE, NECRODEATH) gemixt und in den Hertz Studios (BEHEMOTH, VADER) gemastert. Die Coverarbeit stammt aus der Hand von Marcelo Vasco (DIMMU BORGIR, KEEP OF KALESSIN) und rundet die Scheibe ab.

Fazit: nichts Neues - das aber gut.

Anspieltipps: 'The Third Obsidian', 'Adamas Ater', 'Feralis Exercitus'.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Aetherion
02. The Third Obsidian
03. Ave Averno In Genesi Nema
04. Mistress Of Bone's Mounds
05. Pleroma Apocrifa Mistica
06. Adamas Ater
07. The Templethoth
08. Radiant Darkness
09. May The Cursing Be
10. Feralis Exercitus
11. XV
12. Abraxas (Bonus Track)
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 48 Minuten
VÖ: 23.06.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.07.2014 Zodacare Od Zodameranu(7.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!