Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Disease Illusion - Backworld

Review von Eddieson vom 12.06.2012 (838 mal gelesen)
Disease Illusion - Backworld Huch... hab ich da versehentlich das neue HEAVEN SHALL BURN Album geschickt bekommen? Mal grad' auf's Cover schauen... nein, ist das Debüt Full-Length der Italiener von DISEASE ILLUSION. Aber es hätte auch gut und gerne ein neues Output der Thüringer sein können, denn DISEASE ILLUSION klingen fast wie eine 1:1 Kopie. Das Quartett haut uns hier 10 Songs um die Ohren, die jeden Modern Metal-Metalcore-Deathcore-Melodic Death Metal-Fan überzeugen müssten. DISEASE ILLUSION haben aber nicht nur HSB als Grundlage für ihre Musik genommen, nein, auch hört man immer mal wieder ein bisschen AT THE GATES, IN FLAMES, DARK TRANQUILITY und etwas AMON AMARTH durch. Schwedische Melodien sind hier garantiert. Was mich aber immer wieder auf HSB kommen lässt, ist vor allem der Gesangsstil des Sängers Fabio, der fast original wie Marcus von HSB klingt. Etwas mehr Eigenständigkeit würde dem Ganzen aber nicht schaden. Okay, DISEASE ILLUSION ist eine junge Band, die 2008 ihre erste EP veröffentlichten und nun mit "Backworld" ihr erstes Album auf den Markt schmeißen, da haben sie noch eine Art Welpenschutz...hehe!

Leider bleibt aber erstmal nichts wirklich hängen. Es gibt ab und zu wirklich gute Parts und etwas Abwechslung durch gelegentlich eingestreute cleane Gesangseinlagen oder mit Piano untermalte Melodien. Aber letztendlich gibt es nichts, was es nicht vor 8-10 Jahren auch schon gegeben hat. DISEASE ILLUSION hätten vor einigen Jahren sicherlich im Hype um den Metalcore ganz vorne mit dabei sein können, so sind sie leider etwas zu spät dran. Ob man sowas heute noch braucht, kann ja jeder für sich selber entscheiden. Ich denke aber, dass es die Band schwer haben wird und immer irgendwie als Klon der Thüringer in den Ohren hängen bleibt. Was wirklich schade ist, denn als Band sollte man einen anderen Anspruch an sich stellen.

Achso, und vergleicht mal das Logo, bzw. den Bandschriftzug der Italiener mit dem Logo der Thüringer. Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht zu leugnen.

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Last Murder
02. Eyes Of Medusa
03. Predator
04. From Ashes To Dust
05. Denied
06. One Last Breath
07. The Truth
08. Everything INto Nothing
09. Redemption Of The Dreamer
10. Light On This Earth
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 50:15 Minuten
VÖ: 23.05.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.06.2012 Backworld(5.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Ketha - 0 Hours Starlight

Schaut mal!