Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Livebericht Corvus Corax

Ein Livebericht von des aus Gars am Kamp (Burg Gars) - 31.08.2018 (2008 mal gelesen)
Zur Galerie mit weiteren tollen Bildern geht es hier.

Der Fluch des Drachen

Man kann die Musik von CORVUS CORAX gerne hören, muss es aber nicht. Aber ein Livekonzert der Berliner ist immer ein Ereignis, stets leidenschaftlich, unterhaltsam, spaßig, tanzbar. Auch mit besonderen Produktionen konnten CORVUS CORAX immer wieder begeistern. Man erinnere sich an die opulenten "Cantus Buranus"-Aufführungen, die es zu verschiedenen Anlässen, zum Beispiel am Summer Breeze Festival gab. Oder an die Shows mit der Trommlertruppe WADOKYO, die der ohnehin schon treibenden Musik noch einen zusätzlichen Drive gaben. Auf die Burg Gars in Gars am Kamp verschlug es CORVUS CORAX mit ihrem Fantastical "Der Fluch des Drachen", das vom Fantasy-Autor Markus Heitz geschrieben und von CORVUS CORAX musikalisch umgesetzt worden war.imgleft

Auf der Burg Gars konnten in diesem fantastischen Ambiente CORVUS CORAX schon 2017 bewundert werden. Inmitten der Burgruinen befindet sich eine in die Burg eingebettete Bühne, die von einer steil abfallenden Tribüne eingerahmt wird, die den Veranstaltungsort zu einer stimmungsvollen Arena macht. Doch der Wettergott ist CORVUS CORAX bei den Veranstaltungen nicht wohl gesonnen: Eigentlich hätte die Burg mit dem "Fluch des Drachen" drei Mal bespielt werden sollen, doch die Aufführung am 30.08. fällt dem Regen zum Opfer und wird abgesagt. Am zweiten Spieltag hat das Publikum Glück, der Himmel ist zwar wolkenverhangen, doch die Temperaturen sind angenehm warm und vor allem ist es trocken.


"Eine Reise wartet auf uns, eine Reise voller Gefahren und Abenteuer, voller Intrigen und Liebe und voller Musik" [Erzähler]


imgrightUm Punkt 20:00 gehen die Bühnenlichter an und der Erzähler Johannes Steck, der durch den Abend führt, leitet in die Geschichte rund um den Schmied Adamas, der sein Glück sucht, ein. Adamas, verkörpert von Marcus Gorstein, beginnt mit seinem Solo 'Nimmermehr' und schnell wird klar, dass die Inszenierung etwas Außergewöhnliches wird: Johannes Steck macht nicht nur den Erzähler, sondern schlüpft lesend in mehrere Rollen und auch die um mehrere Sängerinnen und Sänger angereicherte Band zeigt sich wandlungsfähig. Adamas zieht also aus, um einen Drachen zu töten und König zu werden und schlussendlich die Prinzessin zu gewinnen (ob und wie das gelingt wird hier nicht verraten).


Adamas: "Ich bin nur ein einfacher Schmied!"
Shigeru: "Das warst Du niemals!"



Um die Prinzessin zu gewinnen, werden Adamas von König Philipp dem Schönen (Castus Rabensang) sieben Aufgaben gestellt und Adamas auf eine Reise geschickt. Auf seiner Reise trifft er mehrere sagenhafte Gestalten, die ihm bei seinen Aufgaben helfen. Darunter den Krieger Leander (Bassist Frick) und seine Tochter Leandra (Maxi Kerber), Shigeru den Reisenden und die Hexe Runa (beide gespielt von AND THEN SHE CAME-Sängerin Ji-In Cho). imgleftÜberraschend ist auch, dass auch Norri der Drescher erstmals als Solosänger in seiner Rolle als düsterer Alchimist zu bewundern ist. Eine spannende Geschichte rund um einen Drachen, Intrigen, knackende Knochen und natürlich, ganz wichtig, die Liebe. Damit es nicht zu nervenzerfetzend wird, wird die Handlung immer wieder durch gescriptete Hoppalas aufgelockert, die wirklich zum Brüllen sind ("was machst Du denn noch auf der Bühne?"). Besondere Höhepunkte sind 'Werd Keinen Verschonen', performt vom Alchimisten sowie das 'Lied Der Liebe' (Hexe Runa und Schmied Adamas) und mit 'Kommt Herbei Und Feiert' wird die Spannung aufgelöst und das Ende zelebriert.


"Hoch die Krüge, wir werden lachend feiern"


"Der Fluch Des Drachen" ist nicht vergleichbar mit einem normalen CORVUS CORAX Konzert. Das Fantastical ist eine Mischung aus Erzählung/Lesung, szenischer Inszenierung und Liedern, die eine Mischung des CORVUS CORAX Stiles und Musical-Liedern darstellen, und wird neben der Band und Musikern in hohem Maße von Johannes Steck getragen. Die Inszenierung ist bunt, humorvoll und musikalisch anspruchsvoll und bei dem Gewusel zwischen Kostümwechsel, Erzähler und Musik auf der etwas kleinen Bühne der Burg fühlt man sich ins Zentrum eines Wimmelbuchs versetzt. Als dann im Finale der Geschichte 2 Regentropfen zu spüren sind, tritt kurz die Befürchtung ein, dass hoffentlich nicht abgebrochen wird - man will ja schließlich wissen, wie die Geschichte ausgeht. Aber es bleibt trocken, und so erfahren wir, ob das Schicksal ein gutes Ende für Schmied Adamas vorgesehen hat.


Adamas: "Komm zu mir und sei meine Königin!"


imgrightEin sehr schöner Musical-Abend mit toller Musik und einem sehr guten Ensemble, in dem vor allem Johannes Steck und Ji-In Cho hervorzuheben sind! "Der Fluch Des Drachen" lässt sich übrigens auch zu Hause als 3CD Hörbuch/CD-Paket nacherleben.

Neben CORVUS CORAX gab es folgende Besetzung:
Johannes Steck - Erzähler
Marcus Gorstein - Schmied Adamas
Ji-In Cho - Hexe Runa und Shigeru der Reisende
Maxi Kerber - Kriegerstochter Leandra
Katja Moslehner - Prinzessin Marlies


"Wer hat Euch vom Schmied erzählt? Natürlich CORVUS CORAX!"
Location Details
Burg Gars in Gars am Kamp (Österreich)
Website:ww.burg-gars.at
Adresse:Schlosweg 1
3571 Gars am Kamp
Österreich

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

01.08.2008 Cantus Buranus II(10.0/10) von Kex

14.08.2010 Cantus Buranus Live München(8.0/10) von Lestat

12.08.2009 Live In Berlin(10.0/10) von Firestorm

02.12.2011 Sverker(8.0/10) von des

24.05.2013 Sverker Live(7.0/10) von des

Interviews

29.07.2008 von Kex

Liveberichte

31.08.2018 Gars am Kamp (Burg Gars) von des

04.06.2017 Gars am Kamp (Burg Gars) von des

13.12.2015 Wien (Szene Wien) von des

12.12.2011 Wien (Szene Wien) von des

21.05.2009 Wien (Szene Wien) von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!