Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Slaughterday - Laws Of The Occult

Review von Eddieson vom 28.04.2016 (1083 mal gelesen)
Slaughterday - Laws Of The Occult Schon gleich mit ihrem Debüt im Jahre 2013 "Nightmare Vortex" haben die beiden Nordlichter Jens und Bernd ziemlich viel Staub aufgewirbelt. Deshalb haben sie sich nicht lange bitten lassen und haben gleich ein Jahr später die MCD/MLP "Ravenous" nachgeschoben. Nun, ein weiteres Jahr und ein paar Monate haben sich die beiden gedacht, ist es an der Zeit für ein weiteres Langeisen. "Laws Of The Occult" haben sie es getauft und unterscheidet sich im Großen und Ganzen erst mal nicht von den beiden Vorgängern.

Eröffnet wird es von einem ruhigen Akustik-Gitarren-Intro, bevor dann mit 'Ritual Of Sacrifice' das Feuer entfacht wird. Habe ich eben gesagt, dass sich nichts verändert hat? Das stimmt nicht ganz. SLAUGHTERDAY scheinen bei "Laws Of The Occult" doch etwas technischer an die Sache zu gehen. Die Songs scheinen ausgereifter und das Songwriting etwas durchdachter. Ganz abgesehen davon sind sie etwas ins Melodische abgerutscht, was den Songs aber äußerst gut steht. Eine drückende Atmosphäre breitet sich bei 'Sepulchral Ways' und 'Beyond Body, Beyond Life' aus. SLAUGHTERDAY gehen die ganze Sache etwas langsamer an, ohne dabei in Doom-Gefilde abzurutschen. AUTOPSY und ENTOMBED klingen immer wieder durch. Der Chris-Reifert-Gedächtnisgesang bohrt sich tief in die Gehörgänge. Allerdings hätte er etwas abwechslungsreicher gestaltet werden können. Da wäre bestimmt mehr drin gewesen, deswegen ein kleinen Punkt Abzug.

SLAUGHTERDAY-Fans und Old-School-Death-Metal-Fans werden hier ohnehin auf ihre Kosten kommen. Keine Frage. Roh, druckvoll und ein der Atmosphäre angepasster Sound verpasst dem Album den letzten Feinschliff. Pflicht!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Unseal The Gate
02. Ritual Of Sacrifice
03. Sepulchral Ways
04. Beyond Body, Beyond Life
05. Torn By The Beast
06. Church Of Dread
07. Eyes That Never Shut
08. Feeding The Ghouls
09. Forbidden Wisdom
10. Plunging The Megadeath (Hallows Eve Cover)
Band Website: www.facebook.com/slaughterdayofficial
Medium: CD
Spieldauer: 43:32 Minuten
VÖ: 29.04.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.06.2018 Abbatoir(7.5/10) von Eddieson

28.04.2016 Laws Of The Occult(8.0/10) von Eddieson

20.12.2013 Nightmare Vortex(8.5/10) von Contra

07.08.2014 Ravenous(8.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!