Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Hammer King - Kingdom Of The Hammer King

Review von Kruemel vom 20.05.2015 (1112 mal gelesen)
Hammer King - Kingdom Of The Hammer King Welchen Stil spielt wohl eine Band namens HAMMER KING mit einem Album, das "Kingdom Of The Hammer King" getauft wurde? Ob man's glaubt oder nicht - True Power Metal. Wie, das überrascht euch nicht?! Seltsam ... Nein, Scherz beiseite, bei diesem Erstlingswerk der gestandenen Musiker Titan Fox, Gino Wilde, K.K. Basement und Dolph A. Macallen weiß man vom ersten Ton, wo der metallische Hammer hängt. Der Vierer hat hier ein einfaches wie einprägsames Konzept erschaffen. Auch wenn die Strukturen und die epischen Melodien der zehn Stücke nicht wirklich aus der Innovationsschublade entnommen wurden, so sind sie auf ihre Weise doch verdammt eingängig. Auch die Texte, in die man gefühlt hunderte "Hammer", "King" oder "Kingdom" verpackt hat, funktionieren ähnlich simpel und können fast sofort fehlerfrei mitgesungen werden.

Ich muss gestehen, genau diese Faktoren haben mich beim ersten Hören ziemlich gestört. Irgendwie war mir das alles ein bisschen zu viel des Guten. Da fehlte mir der Reiz des Neuen, der Abwechslung - vielleicht die ein oder andere überraschende Wendung. Doch nachdem ich mich mal ein bisschen mehr mit "Kingdom Of The Hammer King" und der Band selbst beschäftigt hatte, fange ich an (zumindest glaube ich das) zu verstehen. Allein schon Zitate wie "After a career-spanning hiatus HAMMER KING are back with their first ever album.", "Heavy Metal in the tradition of IRON MAIDEN, JUDAS PRIEST and Pfalzgraf Luitpold." oder "Vocalist Titan Fox: "HAMMER KING is our best album since "Painkiller'"" sind Aussage genug. Und so betrachte ich Songs wie das Titelstück, 'I Am The King', 'I Am The Hammer King' oder 'We Are The Hammer' nicht mehr mit einem krampfhaften Interpretationswillen - und siehe da: mit jedem Durchlauf der Scheibe macht sie mehr und mehr Laune.

Fazit: HAMMER KINGs Konzept, geht irgendwie voll und ganz auf. Ich bin sicher, dass dieses Album viele Power Metal-Ritter ansprechen wird. Und live wird die Truppe mit Sicherheit auch großes Kino sein.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. I) Kingdom Of The Hammer King
02. I Am The King
03. Aderlass; The Blood Of Sacrifice
04. Chancellor Of Glory
05. II) I Am The Hammer King
06. Blood Angels
07. Visions Of A Healed World
08. Figure In The Black
09. We Are The Hammer
10. III) Glory To The Hammer King
Band Website: http://www.hammer-king.com
Medium: CD
Spieldauer: 47:53 Minuten
VÖ: 08.05.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.11.2016 King Is Rising(7.0/10) von Kruemel

20.05.2015 Kingdom Of The Hammer King(7.0/10) von Kruemel

05.10.2018 Poseidon Will Carry Us Home(8.0/10) von Evilmastant

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!