Letzte Reviews





Festival Previews
RockHard Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Venom - From The Very Depths

Review von Eddieson vom 26.01.2015 (905 mal gelesen)
Venom - From The Very Depths VENOM haben damals mit "Black Metal" nicht nur ein neues Genre geschaffen, sondern auch mit beiden weiteren Alben den Klassikerstatus erreicht. Dann kam, für meinen Geschmack, leider nicht mehr. Viele Alben, die in der Mittelmäßigkeit versunken sind, längere Pausen und Trennung von Urgesteinen Mantas und Abbadon. Deswegen muss ich sagen, habe ich den Weg der Engländer nie wirklich weiter verfolgt. Irgendwann 1996 habe ich sie dann auf einem ihrer Gigs vor 90.000 Nasen auf dem Dynamo Open Air in Holland gesehen, wo sie zwar ordentlich aufgefahren haben, 'ne gute Show lieferten, die ja auch auf VHS festgehalten wurde, dennoch nicht so überzeugen konnten, dass ich mich jetzt als Fan bezeichnen könnte.

Jetzt, 2015, liefern VENOM Album-Nr. 14 ab. Keiner sollte erwarten, dass sie heuer an die Glanztage der ersten Alben anschließen können, auch wenn sich das viele wünschen. VENOM versuchen zwar wieder Richtung Vergangenheit zu gehen, packen etwas mehr Old School in die Songs, und lassen Thrash- und Speed Metal in die Songs einfließen, doch trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack und so ganz können sie leider nicht überzeugen. Textlich zieht sich ein satanisch roter Faden durch die Songs, der Gesang ist immer noch rau und hasserfüllt und die Instrumente werden bestens beherrscht. Mit 'The Death Of Rock N Roll' und vor allem 'Smoke' gibt es auch einige Hits auf "From The Very Dephts". Allerdings gibt es z. B. mit 'Wings Of Valkyrie', 'Mephistopheles' und 'Stigmata Satanas' auch einige Lückenfüller.

Im Gesamtkontext gesehen ist "From The Very Dephts" leider nur ein Album unter vielen. Auf ganzer Linie kann es nicht überzeugen, trotz der guten Riffs und auch einigen guten Songs, die sich auf dem Album befinden. Ich bin absolut hin- und hergerissen von diesem Album und bin gespannt, was mein persönlicher test of time zu diesem Album sagt.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Eruptus
02. From The Very Depths
03 The Death Of Rock’n’Roll
04. Smoke
05. Temptation
06. Long Haired Punks
07. Stigmata Satanas
08. Crucified
09. Evil Law
10. Grinding Teeth
11. Ouverture
12. Mephistopheles
13. Wings Of Valkyrie
14. Rise
Band Website: www.venomslegions.com
Medium: CD
Spieldauer: 51:50 Minuten
VÖ: 23.01.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.01.2018 Assault!(3.0/10) von Opa Steve

10.12.2011 Fallen Angels(7.5/10) von Eisenbrecher

26.01.2015 From The Very Depths(6.5/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!