Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2019

Festival Reviews 2019

Victor Smolski - Majesty & Passaion

Review von Odin vom 30.11.2004 (2989 mal gelesen)
Victor Smolski - Majesty & Passaion Dieses Album zu bewerten hieße, Bach zu bewerten. Und es gibt tatsächlich Sachen, die ich mir noch nicht anmaße. ;-)

Dennoch kann man die Bearbeitung von VICTOR SMOLSKY kommentieren. Der Gitarren-Wizard von RAGE hat die Werke von BACH originalgetreu einspielen lassen und eingespielt, aber natürlich sind eigene Interpretationen eingeflossen. Wie schon die erste Solo-Scheibe ist auch "Majesty & Passion" ein nicht ganz leicht verdauliches Stück echter Kunst. Klassische Musik gespielt von Orchester und einigen Lead-Geigen, die auch schonmal 7 Saiten haben dürfen (Uli Jon Roths Gitarre).

Puh, eine hinreichende Abhandlung des gesamten Werkes würde mit Leichtigkeit eine Tageszeitung füllen. Kurz gesagt haben wir es mit einer großartigen musikalischen Darbietung zu tun, die hier von SMOLSKI sowie Freunden (u.a. die Kollegen von RAGE) und zahlreichen, teils dem Metal eher fremden, Sessionmusikern geboten wird. Mit Metal hat das ganze auch nicht mehr ganz so viel zu tun, daher machen sich die stilistisch und handwerklich äußerst vielseitigen Gäste ganz positiv bemerkbar. Selbst die abschließenden Eigenkompositionen von SMOLSKI sind eher in den Bereich Fusion, Jazz, Progrock einzuordnen. Nichtsdestoweniger macht mir die Scheibe eine Menge Spaß.

Die Sülz-Ballade 'Day Without Your Love' ist etwas überflüssig vielleicht, aber zum Glück wird man auch hier nicht mit Vocals belästigt. Die einzigen Stimmen sind die tiefe Atmosphäre und ein paar Spoken Words, die historischen Dokumenten entlehnt sein sollen (da waren die aber bestimmt nicht englisch, glaube ich...).

Zwischen Klassik, Progrock und fast Soundtrack-artigen Songs zelebriert SMOLSKI eine Homage an einen großartigen deutschen Komponisten. Wer schonmal gerne was klassisches einwirft oder auf gediegene Gitarrenmusik steht, dem sei wärmstens empfohlen, sich "Majesty & Passion" in Ruhe zu Gemüte zu führen. Aber aufpassen - am Anfang was weiches unter den Kopf legen, es könnte passieren, dass die Kinnlade mit Schwung runterklappt...

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01.Majesty & Passion

Suite 1:
02.Courante
03.Gavotte
04.Forlane
05.Menuet

Concert For Violin & Oboe With Orchestra:
06.Chapter 3

Suite 2:
07.Bourree
08.Menuet

Suite 4:
09.Sarabande

Concert for 2 Violins With Orchestra:
10.Chapter 1
11.Chapter 2
12.Chapter 3

Bonus Tracks (From EP "Destiny"):
13.Rocker ride
14.Day without your love
15.Destiny
16.Longing (Dedicated to my family)
Band Website: www.viktorsmolski.de
Medium: Cd
Spieldauer: 56:03 Minuten
VÖ: 22.11.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.11.2004 Majesty & Passaionvon Odin

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!