Letzte Reviews





Festival Previews
ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

Eden's Curse - Symphony Of Sin
Review von Elvis vom 10.10.2013 (607 mal gelesen)
Eden's Curse - Symphony Of Sin EDEN'S CURSE bestehen schon seit 2006 und waren zu Beginn ein reines Internet-Studioprojekt, welches sich immer weiter entwickelt hat und mittlerweile eine vollwertige Band ist. Dahinter stehen Thorsten Koehne (Gitarre), Paul Logue (Bass), Pete Newdeck (Drums - u.a. auch als Sänger bei TAINTED NATION tätig, die dieses Jahr ein sehr feines Debüt abgeliefert haben) und Steve Williams (Keys - ehemals u.a. bei DRAGONFORCE und POWERQUEST). Für das mittlerweile vierte Studioalbum hat man mit dem serbischen Neuzugang Nikola Mijic (Vocals) eine Verstärkung engagiert, die sich stimmgewaltig bemerkbar macht.

Dreizehn Songs lang gibt es eine gekonnte Mischung aus klassischen Heavy Metal Traditionen mit der ein oder anderen Anleihe bei AOR-Vertretern, so dass sich "Symphony Of Sin" letztlich am ehesten im Feld des Melodic Metal europäischer Prägung bewegt. Das ist nicht gerade schwach oder dünn besetzt, doch EDEN'S CURSE schaffen es durchaus, den ein oder anderen Akzent zu setzen, der die Band im oberen Bereich platziert. Neben dem mehr als soliden Songwriting ist das ein professioneller musikalisches Fundament für die guten Vocals, die der neue Sänger abliefert. Langweilig werden die Songs nicht, es gibt gut Abwechslung und somit ist für Stimmung gesorgt. Hinzu kommt das gute Cover, welches von Thomas Ewerhard (bekannt z.B. von diversen EDGUY, AVANTASIA oder MASTERPLAN-Covern) gestaltet wurde, und nicht zu vergessen die ebenfalls gute Produktion. Dafür wurde nämlich mit Dennis Ward, der bei PINK CREAM 69 und UNISONIC sonst Bass spielt, auch ein Profi an die Regler gelassen - und das hört man auch.

Insgesamt ist EDEN'S CURSE mit "Symphony Of Sin" ein gutes Album gelungen, welches sich aus der Melodic Metal-Masse raushebt und Spaß macht - und das kann man von vielen aus dem Sektor nun wahrlich nicht beides behaupten.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Symphony Of Sin
02. Break The Silence
03. Evil & Divine
04. Unbreakable
05. Fallen From Grace
06. Losing My Faith
07. Rock Bottom
08. Great Unknown
09. Turn The Page
10. Sign Of The Cross
11. Wings To Fly
12. Devil In Disguise
13. Where Is The Love?
Band Website: www.EdensCurse.com
Medium: CD
Spieldauer: 67:02 Minuten
VÖ: 04.10.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Eden's Curse
Reviews

12.10.2016 Cardinal(8.5/10) von Akhanarit

10.10.2013 Symphony Of Sin(7.5/10) von Elvis

18.04.2011 Trinity(7.0/10) von Lestat

Band website
www.EdensCurse.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!