Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

Cattle Decapitation - Humanure

Review von TexJoachim vom 30.08.2004 (2974 mal gelesen)
Cattle Decapitation - Humanure Die Veganer sind wieder da. Und sie machen genau da weiter, wo sie beim letzten Mal aufgehört haben.

Nach etlichen Besetzungswechseln haben sich CATTLE DECAPITATION wieder ins Studio begeben, um in der Besetzung Travis Ryan (v), Josh Elmore (g), Troy Oftedal (b) und Michael Laughlin (d) den Nachfolger von "To Serve Man" einzuprügeln. Nun ist er da und hört auf den geschmackvollen Namen "Humanure". Für die nicht des Englischen mächtigen: eine Wortschöpfung aus den Bestandteilen "human" (Mensch) und "manure" (Exkrement). Ein Blick auf das reizvolle Cover sollte denügen, um den tieferen Sinn zu verdeutlichen.

Kommen wir zum wesentlichen, der Musik. Die wird zwar vollmundig als Paarung von CANNIBAL CORPSE und CARCASS beschrieben, erreicht deren Klasse aber bei weitem nicht. Der Death Metal wird zwar technisch perfekt runtergebolzt und kommt, Bill Metoyer sei Dank, auch ordentlich aus den Boxen, ist aber insgesamt zu einfallslos, um wirklich zu überzeugen.

Textlich beschreibt die Band wiederum die Ausbeutung der Erde durch den Menschen im Allgemeinen und die ungerechte Behandlung von Tieren im Besonderen. Mal etwas anderes zum Kettensägen-Zombie-Vampir-Gemetzel der restlichen Zunft.

Warum allerdings das Outro 'Men Before Swine', bestehend aus Schlachthofimpressionen und Geräuschen, satte 12 Minuten auf die Waage bringt ist mir unerklärlich. Ich wage die Vermutung, dass man sich nicht getraut hat eine Scheibe mit nur 35 Minuten Spielzeit in die Regale zu stellen.

Fazit: wenn man schon alle anderen Death Metal Scheiben hat kann man bedenkenlos zugreifen. Ansonsten ist das Geld in der örtlichen Frittenbude besser investiert.

Anspieltipps: 'Chummified'

Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Scotology Domine (Intro)
02. Humanure
03. Reduced To Paste
04. Bukkake Tsunami
05. Cloacula: The Anthropophagic Copromantik
06. Chummified
07. Applied Human Defragmentation
08. The Earthling
09. Polyps
10. Lips & Assholes
11. Men Before Swine (Outro)
Band Website: www.cattledecapitation.com
Medium: CD
Spieldauer: 49:59 Minuten
VÖ: 14.06.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.08.2004 Humanure(4.0/10) von TexJoachim

25.07.2006 Karma Bloody Karma(5.0/10) von Opa Steve

01.01.2016 The Anthropocene Extinction(10.0/10) von Akhanarit

08.03.2009 The Harvest Floorvon InsaneBrain

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!