Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Opeth - Heritage

Review von Lestat vom 30.09.2011 (2205 mal gelesen)
Opeth - Heritage Mikael Akerfeldt und Mannen haben es nach langem kreativen Schaffen wieder geschafft, eine CD zu veröffentlichen. Nachdem die "Watershed" eher in die härtere Ecke des musikalischen Sprektrums der Schweden ging, ist "Heritage" ruhig, fast schon jazzig. Das wird schon mit dem Opener und Titeltrack deutlich: ruhiges Klavierspiel. Und auch wenn danach ein kurzer Schlagzeugwirbel kommt: Alle Instrumente sind sehr zahm abgemischt.

"Heritage" lässt definitiv das Attribut "Death", eigentlich sogar das Attribut "Metal" missen. Die CD ist viel mehr im Progressive Rock einzuordnen, durchaus mit Anklängen an ganz vergangene Zeiten. Und immerzu schwingt dieses OPETH-Gänsehautfeeling mit. Mit der OPETH-typischen Dynamik und dem Gefühl, dem Fluss der Musik freien Lauf zu lassen, sind die Lieder tiefgründig genug, dass man sich einfach nur auf die Musik konzentrieren, träumen und den vielleicht noch kommenden Herbststürmen zuschauen kann - aber auch ruhig und sanft genug, dass sie im Hintergrund laufen können, wenn man beispielsweise ein Buch liest.

Die CD ist dennoch nicht jedermanns Sache. Ich habe auch schon mit OPETH-Anhängern gesprochen, die "Damnation" sehr wohl für ein tolles Album hielten, mit der "Heritage" aber auch nach dem X. Durchgang sich nicht anfreunden konnten, die hinter dieser Veröffentlichung die alten OPETH schwinden sehen. Bei mir hat die CD dagegen vom ersten Durchgang an voll gezündet. Metallern wird, muss ich ehrlich sein, allerdings auch einiges abverlangt: Das Drumming von Axe geht stellenweise stark ins jazzige, die Gitarren sind gezähmt, in 'Nepenthe' wird ein Gitarrensolo hingezaubert, das vor Dissonanzen nur so strotzt.

Daher sei gesagt: Probehören! Unter Roadrunners Webwheel gibt es die Möglichkeit im Stream. Auch wenn mich die CD von den Socken haut - sie ist Geschmacksache.


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Heritage
02. The Devil's Orchard
03. I Feel The Dark
04. Slither
05. Nepenthe
06. Häxprocess
07. Famine
08. The Lines In My Hand
09. Folklore
10. Marrow Of The Earth
Band Website: www.opeth.com
Medium: CD
Spieldauer: 57:01 Minuten
VÖ: 16.09.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.04.2016 Book Of Opeth(9.0/10) von Eddieson

01.11.2018 Garden Of The Titans (Opeth Live At Red Rocks Amphitheatre)(8.5/10) von Eddieson

30.09.2011 Heritage(9.0/10) von Lestat

27.09.2010 In Live Concert At The Royal Albert Hall(8.0/10) von Elvis

24.09.2014 Pale Communion(9.0/10) von Eddieson

09.10.2016 Sorceress(8.0/10) von Eddieson

22.10.2007 The Roundhouse Tapes(10.0/10) von Lestat

21.11.2008 The Roundhouse Tapes DVD Edition(10.0/10) von Lestat

Interviews

02.10.2012 von Lestat

23.11.2014 von Eddieson

28.11.2016 von Eddieson

06.11.2018 von Eddieson

Liveberichte

08.11.2016 Hamburg (Dock's) von Eddieson

25.10.2014 Köln (Live Music Hall) von Eddieson

10.09.2005 Cologne (Underground) von Devin-Addict

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!