Letzte Reviews





Festival Previews
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

Festival Reviews 2018

Toby Hitchcock - Mercury’s Down

Review von Stradivari vom 07.09.2011 (1511 mal gelesen)
Toby Hitchcock - Mercury’s Down Im Grunde ist es ein ziemlicher Etikettenschwindel, diese Scheibe als Solodebüt von Toby Hitchcock (PRIDE OF LIONS) zu veröffentlichen, denn alle Songs geschrieben und eingespielt hat Erik Martensson (ECLIPSE). Was der Sache allerdings keinen Abbruch tut, denn musikalisch ist den Beiden hier schier Unglaubliches gelungen. Der amerikanische Wundersänger und sein schwedischer Multi-Instrumentalist haben ein derart unverschämt geiles Melodic Rock-Brett rausgehauen, dass manch etablierte Combo gelb und gelber vor Neid werden wird.

Eine der ältesten Regeln im Rock besagt, dass der Opener zünden muss - und das ist mit 'This Is The Moment' so gut gelungen, dass ich mir den Song direkt dreimal am Stück angehört habe. Nun gibt es ja Scheiben, auf welchen nach einem Highlight bereits das Pulver verschossen ist und der Rest recht belanglos vor sich hin dümpelt. Nicht so auf "Mercury's Down". Auch der zweite Track 'Strong Enough' bewegt sich auf dem gleichen, irre hohen Niveau. Und auch alle weiteren Titel auf dem Silberling erfüllen die typischen Melodic Rock-Attribute Anspruch, Eingängigkeit, gute Melodien, perfekte Produktion und überdurchschnittlichen Sound zu 100%. Es ist in letzter Zeit immer häufiger aufgefallen, dass diese projektbezogene Arbeitsweise wesentlich ergiebiger ist als klassische Bandkonstrukte, siehe zum Beispiel auch "Solid" von REECE / KRONLUND oder KISKE / SOMERVILLE. Meiner Meinung nach liegt es daran, dass eine mehrköpfige Gruppe heute eher weltweit mp3s durch das Internet schickt, während ein Duo die Köpfe im direkten Dialog zusammensteckt. Jedenfalls klingt "Mercury's Down" homogener, dynamischer, spielfreudiger und organischer als die meisten Melodic Rock-Veröffentlichungen der letzten Jahre.

Höchstnote? Klar! Geniale Songs, wunderbare Melodien, überaus intelligente Instrumentierungen, eine glockenklare, grandiose Stimme, die fantastische, druckvolle Produktion, das gelungene Cover und der Verzicht auf sämtliche - eigentlich genretypischen - Peinlichkeiten und Anbiederungen lassen mir gar nichts anderes übrig.

Appetizer: 'Promo Trailer'


STRADIVARI

Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01.) This Is The Moment 5:01
02.) Strong Enough 5:06
03.) How To Stop 4:55
04.) Let Go 4:41
05.) One Day I'll Stop Loving You 4:14
06.) I Should Have Said 4:23
07.) If It's To Be (It's Up To Me) 3:57
08.) Just Say Goodbye 4:59
09.) Summer Nights In Cabo 5:06
10.) Tear Down The Barricades 4:32
11.) A Different Drum 4:10
12.) Mercury's Down 3:43
Band Website: www.myspace.com/tobyhitchcock
Medium: CD
Spieldauer: 54:37 Minuten
VÖ: 26.08.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

07.09.2011 Mercury’s Down(10.0/10) von Stradivari

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!