Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

Eden's Curse - Trinity

Review von Lestat vom 18.04.2011 (1930 mal gelesen)
Eden's Curse - Trinity Meist fängt meine Vorstellung einer Scheibe bei unbekannten Bands erstmal mit einer kurzen Bandbeschreibung an, in welcher auch dabei steht, welche Nationalität die Genossen haben. Im Falle von EDEN'S CURSE ist das eher schwierig: Von Ami Michael Eden (Gesang) und dem Schotten Paul Logue (Bassist) gegründet, verstärkt durch den deutschen Gitarristen Thorsten Koehne und den englischen Schlagzeuger Pete Newdeck und ergänzt durch den wiederum deutschen Ferdy Doernberg an den Keyboards. Zusammen machen sie etwas härteren Melodic Rock, der auf der jetzt aktuellen CD "Trinity" schon sehr ins Metallische driftet. Oder anders: Es gibt Bands, die verkaufen sich als Metal und sind weicher. Viel zu beschreiben gibt es stilistisch ansonsten nicht mehr viel: Sie treffen das Klischee musikalisch voll und übertreten nicht die Grenzen, die Songs bewegen sich im Midtempobereich. Das passiert allerdings auf einem recht hohen Niveau.

Ergänzend zu der eigentlich so schon recht guten Leistung kommen auch noch zwei erstklassige Gastmusiker dazu: James LaBrie (auch wenn es wahrscheinlich alle wissen: DREAM THEATER) und Andy Deris von HELLOWEEN. Klar, dass man mit diesen beiden Größen ein paar selling Facts schaffen wollte. Geschadet hat's der Musik aber auf keinen Fall.

Wer also auf melodischen Rock mit leichten Metaltendenzen steht, der immer auch ein wenig Keyboard im Hintergrund tapeziert hat, der ist bei EDEN'S CURSE richtig. Speeddurchbrüche darf man allerdings nicht erwarten. Dafür eine saubere Produktion und sauberen harten Rock bis Metal.


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Trinitas Sanctus (Intro)
02. Trinity
03. Saints Of Tomorrow
04. No Holy Man (Feat. James LaBrie)
05. Guardian Angel
06. Can't Fool The Devil
07. Rivers Of Destiny
08. Dare To Be Different
09. Children Of The Tide
10. Black Widow (Feat. Andi Deris)
11. Jerusalem Sleeps
12. Rock ‘N' Roll Children (Dio Cover Version)
Band Website: www.EdensCurse.com
Medium: CD
Spieldauer: 58:09 Minuten
VÖ: 18.03.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.10.2016 Cardinal(8.5/10) von Akhanarit

28.09.2017 Eden's Curse - Revisited(8.5/10) von Akhanarit

10.10.2013 Symphony Of Sin(7.5/10) von Elvis

18.04.2011 Trinity(7.0/10) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!