Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Dr. Acula - Slander

Review von Vikingsgaard vom 16.02.2011 (1783 mal gelesen)
Dr. Acula - Slander So richtig gefallen möchte mir der Erstling des New Yorker Septetts nicht. Gut, sie selbst bezeichnen ihren Stil als spastisch-schizophrenen Party-Grind, was den Nagel zu 100% auf den Kopf trifft. Wenn man das denn weiß und die Jungs nicht zu ernst nimmt, dann kommt nach dem 3ten Bier auch tatsächlich ein wenig Party-Feeling auf. Der einzige Grund, warum die Scheibe nicht auf einer Party dauerrotieren wird, ist das sehr hektische und unvorhersehbare Musizierverhalten der Kollegen. Auch vermisse ich den oft zitierten Roten Faden, denn es wirkt alles leicht unübersichtlich und zu willkürlich schräg.

Fazit: Für meine Begriffe als akkustische Begleitung diverser Feierlichkeiten ungeeignet, wenn nicht gerade bewusstseinserweiternde Naschereien im Umlauf sind. SLIPKNOT meets IWRESTLEDABEARONCE, GWAR & AGNOSTIC FRONT.

i.d.S.

skål


Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Clinger (Stage 5)
02. Fire Crotch (The Venereal Van Ride)
03. Welcome To Camp Nightmare
04. Currently Sexting...
05. Cocaine Avalanche
06. Song Before The Song
07. Pure and Immature (Goon)
08. Who You Gonna Call!?
09. All Work, No Play
10. Slander
11. SlamPig (...And then the bitch)
12. Party 2.0
13. The Big Sleep
Band Website: http://www.myspace.com/dapartygrind
Medium: CD
Spieldauer: 33 Minuten
VÖ: 15.02.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.07.2012 Nation(4.0/10) von Eddieson

16.02.2011 Slander(6.5/10) von Vikingsgaard

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!