Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Enslaved - Axioma Ethica Odini

Review von Vikingsgaard vom 12.10.2010 (1724 mal gelesen)
Enslaved - Axioma Ethica Odini ENSLAVED geben sich auf ihrem neuem, wenn ich richtig gezählt habe mittlerweile 11tem, Studioalbum "Axioma Ethica Odini" absolut keine Blöße, so wie man es die letzten Jahre eigentlich auch gewohnt ist. Die Norweger kann man getrost zu den Perlen des Black Metal zählen, denn was die Jungs hier abliefern hat definitiv Seele und Charakter.

"Axioma Ethica Odini" ist die sehr logische Konsequenz aus den beiden letzten Alben "Ruun" (2006) und "Vertebrae" (2008), wobei sich das aktuelle Album noch einen Tick mehr auf die sphärischen und jazzig-rockigen Elemente konzentriert, was dem Album auch eine sehr angenehme Dichte verleiht. Die vielen, oft unfassbar schönen, Melodiebögen geben jedem Song ein eigenes Licht und Karma, was durch die cleanen Gesangsparts von Keyboarder Herbrand Larsen, der gefühlt fast die Hälfte der Gesangspassagen übernimmt, noch verstärkt wird. Die 5 Nordmänner haben ihren eigenen und unverkennbaren Stil kreiert und konsequent weiter entwickelt, so dass man fast vom Enslaved-Metal als neuer Schublade sprechen könnte, denn vom Black Metal.

Was würde diese Schublade auszeichnen? Nun, vor allem wohl die auf viel Groove fokusierten Arrangements und die unkitschigen Melodiebögen im Jazz-Stil, die genialen Keyboard-Parts und natürlich der dominante Splitgesang nach Art des Hauses ENSLAVED. Anspieltipps braucht man hier wie ein Loch im Kopp, denn das ganze Album ist ein einziger Tipp!

Fazit: ENSLAVED sind zu einem äußerst würdigen Aushängeschild des norwegischen, bzw. des gesamten, Black Metal gereift, obwohl die Jungs stilistisch durchaus gegen den Strom schwimmen. Da das aber, was von jedem Sportmediziner bestätigt werden wird, zu ziemlich dicken Oberarmen und einer fulminanten Ausdauer führt, hoffe ich einfach mal, dass die Jungs sich mit "Axioma Ethica Odini" in Bälde auch auf deutschen Bühnen wieder breit machen. Eine absolut gelungene Scheibe und mit 56 Minuten Spielzeit gibt es richtig was für's Geld!


i.d.S.

skàl


Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01. Ethica Odini
02. Raidho
03. Waruun
04. The Beacon
05. Axioma
06. Giants
07. Singular
08. Night Sight
09. Lightening
Band Website: www.enslaved.no
Medium: CD
Spieldauer: 56:27 Minuten
VÖ: 24.09.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.10.2010 Axioma Ethica Odini(10.0/10) von Vikingsgaard

02.11.2017 E(8.5/10) von Eddieson

19.03.2015 In Times(9.0/10) von Eddieson

05.10.2012 RIITIIR(9.5/10) von Opa Steve

21.05.2017 Roadburn Live(8.5/10) von Eddieson

22.05.2006 Ruun(9.0/10) von Evil Wörschdly

23.11.2016 The Sleeping Gods - Thorn(6.5/10) von T.Roxx

10.10.2008 Vertebrae(8.0/10) von Opa Steve

09.10.2016 Vikingligr Veldi (Vinyl-Release)(7.5/10) von T.Roxx

Liveberichte

12.11.2017 Köln (Jungle Club) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Ketha - 0 Hours Starlight

Schaut mal!