Letzte Reviews





Festival Previews
RockHard Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Black Wreath - A Pyre of Lost Dreams

Review von Kruemel vom 22.02.2010 (2068 mal gelesen)
Black Wreath - A Pyre of Lost Dreams Das ist mir glaub ich noch nie passiert: mehrere Anläufe und ich habe es kein einziges Mal geschafft, die CD zu Ende zu hören, denn ich bin dabei tatsächlich eingeschlafen... ABER: nicht, weil sie so langweilig ist - nein! Das geballte Depressive (Funeral) Doom-Paket "A Pyre Of Lost Dreams" ist einfach Tiefenentspannung pur! Erst jetzt gelang es mir, das Debut von BLACK WREATH im Ganzen zu genießen.

Die Dänen Peter Mesnickow, Kim Larsen und Dave Müller stehen für depressive, tief herunter ziehende - aber dafür absolut entspannende - Soundgebilde, die sowohl episch-melodisch als auch intensiv und hypnotisch sind. Die ersten beiden Kompositionen 'The Black Holes Of Your Mind' und 'Nocturnal Dominion' erinnern mich stellenweise an alte PARADISE LOST-Tage; aber mit mehr als halbierter Spielgeschwindigkeit und mit dunklen Death Growls statt klarem Gesang. Der dritte Song des Silberlings 'Solitude Rising (Missing All Exists)' wirkt noch düsterer und irgendwie hoffnungslos. Diese Stimme der Hoffnungslosigkeit wird durch die fast nur gesprochenen Lyrics verstärkt. Der Schlusstrack 'Nidstöng', der mit "nur" knapp 8 Minuten der kürzeste ist, besteht praktisch nur aus Plätschern von Regen vermischt mit sehr, sehr dunklen und bedrohlich wirkenden einzelnen Klaviertönen/Samples. Es herrscht eine fast apokalyptische Atmosphäre.

Wie also schon der Bandname BLACK WREATH (übersetzt: Schwarzer Kranz) als auch der Titel dieses klasse Werkes "A Pyre Of Lost Dreams" (übersetzt: Ein Scheiterhaufen verlorener Träume) erahnen ließen: in diesen herrlich schweren und zäh fließenden dunklen Kompositionen möchte man einfach nur versinken und nie wieder auftauchen. Das ist Depressive Dooooom in Reinkultur!

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. The Black Holes Of Your Mind
2. Nocturnal Dominion
3. Solitude Rising (Missing All Exists)
4. Nidstöng
Band Website: www.myspace.com/blackwreath
Medium: CD
Spieldauer: 50:30 Minuten
VÖ: 15.02.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.02.2010 A Pyre of Lost Dreams(8.5/10) von Kruemel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!