Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Joint Depression - Savage Infinity
Review von Lord Fubbes vom 19.05.2007 (2491 mal gelesen)
Joint Depression - Savage Infinity Es fällt mir schwer, JOINT DEPRESSION resp. deren Musik irgendwo einzuordnen, und das ist durchaus positiv gemeint. Auf den ersten Hör erinnerte mich "Savage Infinity" irgendwie an PEARL JAM, HELMET oder auch ältere TOOL, stellenweise - und jetzt halten mich bestimmt alle für verrückt - auch an die INCHTABOKATABLES, aber irgendwie auch an neuere AMORPHIS oder SENTENCED, an letztere wohl vor allem, weil die genannten ebenso wie JOINT DEPRESSION aus Finnland kommen.

Wie dem auch sei, jedenfalls haben die Jungs hier definitiv ihren eigenen Stil gefunden: düstere, getragene Rockmusik mit hochmelodischem Gesang, weniger stark melodischen Gitarren und einem Schlagzeuger, der gerne auf seinen Toms rumhaut und kreative Rhythmen raushaut.

Stellenweise, vor allem an den ruhigeren Stellen, wirkt das ganze ein bisschen weinerlich, was wohl daran liegt, dass der Sänger so seine Problemchen hat, die Töne sauber zu treffen, wenn er sich beim Singen mal ein bisschen zurücknehmen muss, ansonsten gibt's technisch eigentlich nichts zu mäkeln.

Musikalisch ist auch wenig zu kritisieren, allenfalls dass das über einstündige Opus nach einer Zeit doch anstrengend werden kann, denn Easy Listening ist das ganze nicht. Wer jedoch bereit ist, mal genauer hinzuhören, der wird auf dem ersten Longplayer der vier Jungs aus Oulu so einiges entdecken können, als Anspieltipps seien hier mal meine Lieblinge: 'When brains fall over' (erinnert ein klitzeklein wenig an AMORPHIS), das - nicht bloß wegen des Titels - etwas seltsame 'Fragezeichen' sowie direkt danach der 'Dance for Death', der irgendwie zum Schunkeln animiert.

Übrigens: auf dem Bandphoto sieht der eine Typ mit seinem albernen Mützchen aus wie ein Bekannter von mir. Führt der ein Doppelleben?

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Savage Infinity
2. Lacerate
3. When brains fall over
4. Down on your knees
5. The night
6. going to come
7. ks3.7 the legend
8. perfect skythe
9. second fall
10. passion and desire
11. one of yours
12. another infinity
13. Fragezeichen
14. Dance for Death
15. Frigidi
16. Love by goodbye
17. Didnt had to know

Band Website: www.jointdepression.com
Medium: CD
Spieldauer:
VÖ: 19.02.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Joint Depression
Reviews

19.05.2007 Savage Infinity(8.0/10) von Lord Fubbes

Band website
www.jointdepression.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!