Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Interview mit Felipe von Angra

Ein Interview von Lestat vom 15.03.2018 (3126 mal gelesen)
Vor kurzem haben ANGRA ihr aktuelles Album "Ømni" veröffentlicht. Es wird von vielen als eines der besten, wenn nicht das beste Album der Band gehandelt. Bassist Felipe Andreoli hat sich etwas Zeit genommen und mit uns über das Album, eine kürzlich erfolgte Neubesetzung in der Band sowie 70.000 Tons of Metal geredet.

Ihr habt vor einigen Tagen euer neues Album "Ømni" veröffentlicht. Wie waren die Reaktionen?

Felipe: Wir waren wirklich glücklich und überwältigt! Wir hatten gefühlt, dass wir ein starkes Album haben, aber die Reaktionen der Fans waren jenseits unserer Erwartungen. Viele von ihnen sehen "Ømni" als eines der besten ANGRA-Alben, was fantastisch ist.

Um was geht es auf dem Album? Wir seid ihr darauf gekommen?

Felipe: Die Hauptgeschichte entwickelt sich innerhalb des Konzepts, das menschliche Bewusstsein zu transzendieren, auf verschiedene Arten. Jedes Lied ist eine Kurzgeschichte, in der sich verschiedene Aspekte dieser Transzendenz wieder finden. Wir reden über Zeitreisen, aber nicht auf physische Weise. Es ist in etwa so, dass die Menschen in der Zukunft hinreichendes Wissen erlangen, um mit ihrem Bewusstsein zu irgendeinem Punkt in der Zeit reisen und mit den Menschen dieser Zeit reden zu können. Wir behandeln auch Konzepte vergangener Alben wie "Rebirth", "Holy Land" und "Temple Of Shadows", und sie alle kommen in dieser Hauptthematik von "Ømni" vor, was "alles" auf Latein heißt.

Und wie seid ihr auf den Albumnamen gekommen? Wieso dieses dänische "Ø"?

Felipe: Das "Ø" ist tatsächlich das "o" für "Ømni" und auch das Symbol für "leer". In der Weise, wie es auf das Cover geschrieben ist, liest es sich sowohl als der Namen des Albums als auch "0 1 2 3". Also ist es gleichzeitig "alles" und "nichts".

Was macht "Ømni" zum besten ANGRA-Album aller Zeiten? Und natürlich ist es das - wie jedes neue Album!

Felipe: Nun gut, das ist mit Sicherheit nicht unsere Aussage, es kommt auf die Zuhörer an, und jeder hat eine andere Meinung. Ich persönlich denke, dass es tatsächlich eines unserer stärksten Alben ist. Der Hauptgrund ist, dass es all die Aspekte behandelt, die ANGRA ausmachen, wie zum Beispiel die brasilianischen Einflüsse, klassische Musik, Heavy Metal und Progressive Rock. Und ich denke, wie haben es auf eine Art und Weise geschafft, die prägnant und schlüssig ist.

Wie war der Songwritingprozess für "Ømni"? War es auf irgendeine Art und Weise anders als bei den früheren Veröffentlichungen?

Felipe: Es war auf die Weise speziell, dass es das gemeinschaftlichste aller Alben ist, an dem ich bislang mitgewirkt habe. Wir haben uns nicht auf Drumming-Computer zurückgezogen oder haben alle je einen Song geschrieben. Wir haben bei so ziemlich jedem Lied unseren Weg durch gemeinsames Jammen als Band gefunden, auch wenn manchmal nur zwei oder drei von uns anwesend waren. Es ist organischer als die anderen Alben, und es ist eines, das ich in seinem Endergebnis gerne höre.

Ihr habt mir Marcelo Barbosa einen neues (und irgendwie auch altes) Bandmitglied. Wieso der Wechsel? Läuft es gut soweit?

Felipe: Es ist großartig! Marcelo ist nicht nur ein talentierter Gitarrist und voll auf die Anfordernisse ANGRAs Gitarrenbedürfnisse vorbereitet, er ist auch ein entspannter, lustiger, und intelligenter Typ, und jemand, dessen Gesellschaft wir sehr schätzen. Er hat auch einige fantastische Riffs zum Album beigetragen, und er hat eine begeisternde Arbeits- und unternehmerische Einstellung, was mehr als nur das Gitarrenspiel beiträgt.

Es gibt bei 'Black Widow's Web' zwei Gastmusiker. Alizza White-Gluzz und eine Frau names SANDY. Wer ist Sandy und wie seid ihr auf sie gekommen?

Felipe: SANDY ist eine große, extrem berühmte Popsängerin in Brasilien. Du wirst es hier schwer haben, jemanden zu finden, der sie nicht kennt. Sie ist auch sehr talentiert und aufgeschlossen, und sie ist mit einem sehr guten Freund von uns verheiratet, Lucas Lima. Als wir erkannten, dass wir eine, weiche, weibliche Stimme für das Intro und das Outro bei 'Black Widow's Web' benötigen würden, kam Rafael mit der Idee an, sie zu fragen. Und wir sind wirklich begeistert, dass sie ja sagt. Natürlich kennt sie und achtet sie ANGRA sehr, und sie war sehr überrascht und gespannt ob der Einladung.

Ihr habt auch schon mit Doro Pesch und Simone Simons gearbeitet. Gibt es Gastmusiker, mit denen ihr noch nicht gearbeitet habt, dies aber gerne machen würdet?

Felipe: Nun, es gibt eine lange Liste, aber wir würden gerne die auswählen, die wirklich bei dem konkreten Lied einen Sinn ergeben. Das war sowohl für Alissa als auch Sandy der Fall. Es wäre aber grandios, Geddy Lee (RUSH) auf einem zukünftigen Album dabeizuhaben!

Ihr habt letztes Jahr bei 70.000 Tons of Metal gespielt, was schon das zweite Mal war. Ist das einfach nur ein gewöhnliches Festival oder etwas Besonderes?

Felipe: Es ist definitiv etwas Besonderes! Du hast diese Stimmung nirgendwo sonst. Einfach fünf Tage lang auf See zu sein, zusammen mit Tausenden von Metalheads, den ganzen Tag nur Metal zu atmen, und die Fans ... es ist wirklich einmalig. Ich freue mich immer schon auf das nächste Mal!

Vielen Dank für das Interview und alles Gute für die anstehende Tour. Die letzten Worte gehören dir!

Felipe: Vielen Dank für die Fragen, und viele Grüße an die Bleeding4Metal-Leser! Folgt uns auf unseren Social-Media-Kanälen und bleibt auf den Laufenden bei unseren Tourdaten! Wir werden in Berlin, München und Essen im April Shows spielen!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.10.2010 Aqua(7.0/10) von Jukebox

20.11.2012 Best Reached Horizonsvon Mandragora

15.02.2018 ØMNI(8.5/10) von Lestat

Interviews

15.03.2018 von Lestat

Liveberichte

12.10.2016 Frankfurt am Main (Batschkapp) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!