Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Evergrey - Solitude, Dominance, Tragedy (Re-Release)

Review von Cornholio vom 23.12.2017 (2801 mal gelesen)
Evergrey - Solitude, Dominance, Tragedy (Re-Release) EVERGREY waren seinerzeit Ende der 1990er Jahre gerade im Kommen. Das schwedische Quintett, gegründet 1995, veröffentlichte 1998 sein Debüt "The Dark Discovery" und schob gerade mal ein Jahr später "Solitude, Dominance, Tragedy" nach, was sich als Sprungbrett in die Spitzenklasse des progressiv angehauchten Dark Metals herausstellen sollte.

Nun werden eben diese beiden Scheiben von AFM wiederveröffentlicht, und es ist auch nach über 18 Jahren zu erkennen, dass es sich bei "Solitude, Dominance, Tragedy" um ein zeitloses Meisterwerk handelt, dem natürlich etwas der Feinschliff fehlt. Die Jungs waren halt noch etwas grün hinter den Ohren, aber Kracher wie der Opener 'Solitude Within', 'She Speaks To The Dead' oder das tragisch-traurige 'Words Mean Nothing' sind einfach über jeden Zweifel erhaben.

Charakteristisch nicht nur für EVERGREY, sondern auch für den Stil in die dramatischen Themen und theatralischen Sounds ist primär die unverwechselbare und einzigartige Stimme von Tom S. Englund, dem bis heute einzig verbliebenen Gründungsmitglied der Combo.

Zwei Jahre später sollte EVERGREY mit "In Search Of Truth" der endgültige Durchbruch gelingen, leider habe ich die Band nach den folgenden Alben "Recreation Day" und "Inner Circle" und der folgenden Live-Sternstunde "A Night To Remember" etwas aus dem Auge verloren. Wer aber den genannten Alben positiv gesinnt ist, und diese Scheibe noch nicht kennt, für den ist das Re-Release von "Solitude, Dominance, Tragedy" eigentlich ein MUSS!

Als Bonus für Fans, die dieses Album bereits in ihrem Regal stehen haben, gibt es neben einem überarbeiteten Cover-Artwork noch einen Bonustrack, nämlich 'To Hope Is To Fear' vom Debüt, hier noch etwas zu ungestüm dargeboten. Außerdem gibt es die beiden ersten Langrillen erstmals auch in verschiedenen, jeweils limitierten Vinyl-Version zu erwerben, und selbstredend auch als digitale Download-Version.


- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Solitude Within
02. Nosferatu
03. The Shocking Truth
04. A Scattered Me
05. She Speaks To The Dead
06. When Darkness Falls
07. Words Mean Nothing
08. Damnation
09. The Corey Curse
10. To Hope Is To Fear (Demo Version)
Band Website: www.evergrey.net/
Medium: CD
Spieldauer: 48:55 Minuten
VÖ: 24.11.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

02.03.2021 Escape Of The Phoenix(8.0/10) von Baterista

25.03.2011 Glorious Collision(8.0/10) von Stormrider

02.11.2014 Hymns For The Broken(6.5/10) von Mandragora

23.12.2017 Solitude, Dominance, Tragedy (Re-Release)von Cornholio

24.01.2019 The Atlantic(8.0/10) von TexJoachim

09.09.2016 The Storm Within(8.5/10) von RJ

02.10.2008 Torn(8.0/10) von JoS

Interviews

05.11.2008 von JoS

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!