Seasons Of The Wolf - Orna Verum

Review von Wulfgar vom 18.05.2024 (2210 mal gelesen)
Seasons Of The Wolf - Orna Verum Ende der goldenen 1980er gründete sich in Florida die Band SEASONS OF THE WOLF. Nach unzähligen Outputs bescheren uns die Amis nun mit ihrer neuesten Langrille "Orna Verum". Zu hören gibt es darauf Heavy Metal, wie er kurz nach dessen Erfindung geklungen hat.

Es gibt also jede Menge Elemente zu hören, die damals eigentlich schon ein wenig aus der Mode waren. So zum Beispiel die Orgel, die sich auch heute noch derbe einen zurechtorgelt. Muss man mögen, den Sound. Auch die Produktion, das Songwriting, das generelle Durchschnittstempo der Songs und auch das Artwork schreien es direkt in das Gesicht des Konsumenten. Die Aufdringlichkeit dieses Ansatzes geht mir derweil viel zu schnell auf den Zwirn. Ja, ich hatte es auch schon nach dem ersten Song begriffen. "Seht mal her! Wir sind retro! Früher war alles bess..." Stopp! Kein Wort weiter! Ist ja toll, ein Konzept zu haben und ein Nischengenre zu bedienen. Darin bleiben SOTW aber viel zu eindimensional und vorhersehbar. Ein Lichtblick ist allerdings, dass unter all der Einheitsware auch ein paar Rohdiamanten versteckt sind. 'Supernatural' und 'Return Of The King' zum Beispiel packen sofort meine Aufmerksamkeit. Genau dann funktioniert auch der komplette Ansatz viel besser, weil das Konzept nicht der Selbstzweck, sondern lediglich die Darreichungsform ist. Anders ausgedrückt ist es toll, ein Konzept zu haben, aber das alleine schreibt noch lange keine interessanten Songs.

Alles in allem bin ich von "Orna Verum" wenig begeistert und wüsste spontan auch nicht, wer dieses Album anders kommentieren würde. Zwei Zusatzpunkte für die bereits erwähnten Songs. Cheers, euer Wulfgar.

Gesamtwertung: 4.5 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Reignite the Sun
02. Stella Magnetica
03. Hopes and Fears
04. Rain
05. Supernatural
06. Rise Up
07. Black Swamp Gypsy
08. Mortuary Man
09. Exordium
10. Return of the King
11. Coat of Arms
12. Once More Unto the Breac
Band Website: www.seasonsofthewolf.com
Medium: CD + digital
Spieldauer: 49:10 Minuten
VÖ: 26.04.2024

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten