Vægtløs - Aftryk

Review von Froosti vom 14.05.2024 (780 mal gelesen)
Vægtløs - Aftryk Verlust, Trauer und Schmerz sind Gefühle, denen wir uns alle früher oder später stellen müssen. Was macht man, wenn einer der besten Freunde an Krebs erkrankt? Wie geht man mit dem Verlust einer geliebten Person um? Nach einer Split und einer EP bilden diese Fragen die Grundlage für das erste Album "Aftryk" der dänischen Band VÆGTLØS. Das verspricht keine entspannte und leichte Reise zu werden und da das Genre als "Post-metal post-hardcore blackgaze" beschrieben wird, erwarte ich, einige Zeit investieren zu müssen, um das Werk vollständig zu erfassen.

Die Umschreibung des Genres liegt auch gar nicht so falsch. Alle vier Titel haben eine Überlänge und lassen sich viel Zeit, um die volle Wirkung zu erzeugen. Der langsame und ruhige Aufbau bis hin zu einer Explosion und dem ruhigen Ausklang am Ende sind weit verbreitet im Blackgaze. Die Band schafft es vom ersten Ton an, eine dichte und bedrückende Atmosphäre zu erschaffen, welche das Thema des Albums perfekt unterstreicht. Spoken-Words leiten "Aftryk" ein und werden von sanften Gitarren begleitet. Sänger Troels reißt das Zepter an sich und brüllt seine Verzweiflung und seinen Schmerz aus der Lunge. Dass er dabei stilistisch tief im Hardcore verwurzelt ist, tut der Sache keinen Abriss. Der Song nimmt an Fahrt auf und wird zu einer klassischen Black Metal-Explosion. Der Black Metal der zweiten Welle hat hier sichtbar seine Spuren hinterlassen. Kalte Gitarren sägen sich im Midtempo voran und Schlagzeug und Bass liefern die Soundwand im Hintergrund. Im Gegenteil zum Black Metal der 90er Jahre ist der Bass hier ein essenzieller Bestandteil der Musik. In den ruhigeren Parts dröhnt er fast schon wie im Ambient und in den aggressiven Parts drückt er wuchtig nach vorn. All diese Aspekte zusammen schaffen es, die passende Atmosphäre für solch ein Album zu erschaffen und packen mich von der ersten Sekunde an. Lediglich bei den Vocals wäre ein wenig mehr Abwechslung wünschenswert, was aber bei einer Spiellänge von 38 Minuten nur geringfügig zur Last fällt.

Der Gesang ist in der Muttersprache der Band gehalten und macht es für mich etwas schwierig, dem anspruchsvollen Thema folgen zu können. Zum Glück liefert die Band eine englische Übersetzung sowie eine kurze Zusammenfassung zu jedem Song in der Promo mit. Da mir das Album digital vorliegt, kann ich nicht sagen, ob sich diese Hilfen auch im Booklet der physischen Versionen befinden werden, wünschenswert wäre es. Durch die Lyrics auf Englisch konnte ich noch einen tieferen Zugang zum Album finden und die Songs packten mich noch intensiver. VÆGTLØS gelingt es, die schwierigen Themen wie Verlust, tödliche Krankheiten oder Süchte stilvoll umzusetzen. Als Abschluss von "Aftryk" dient der Song 'Tag Dit Knuste Hjerte Og Lav Det Til Kunst', was so viel bedeutet wie "Nimm dein zerbrochenes Herz und verwandele es zu Kunst". Ein Tribut auf das Leben ist ein würdiger Abschluss und zeigt erneut die Stärken der Band.

Das ist mal ein Brocken von einem Erstlingswerk, welches VÆGTLØS da veröffentlicht haben. "Aftryk" ist sicher kein einfaches Album und wird auch nicht jeden Tag auf meinem Plattenteller landen. Bin ich allerdings in der richtigen Stimmung und nehme mir die Zeit das Album in voller Länge und in Ruhe zu genießen, zeigt sich, dass der Band hier ein hervorragend emotionales Werk gelungen ist mit einer dichten und bedrückenden Atmosphäre. Der Aufbau der Songs, die Produktion, die Vocals und die Wechsel zwischen ruhigen Parts und Black Metal-Parts machen "Aftryk" zu einem frühen Highlight im Jahr und zu einem Anwärter auf meine persönliche Top 10 des Jahres. Fans von atmosphärischem Black Metal oder von Bands wie NUMENOREAN, OMEGA MASSIF oder SVALBARD sollten hier mal ein Ohr riskieren.



Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Ingenting Kan Forhindre, At Små Struber Skælver En Forårsnat
02. Først Da Vi Bar Din Kiste Gik Det Op For Mig, Hvor Meget Tungt Du Skulle Igennem, Før Du Blev Så Let
03. Her I Vores Hjerter Bærer Vi En Ny Verden
04. Tag Dit Knuste Hjerte Og Lav Det Til Kunst
Band Website: vaegtlos.bandcamp.com
Medium: LP, MC, CD, Dig
Spieldauer: 38:03 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten