The Quill - Wheel Of Illusion

Review von Stormrider vom 18.04.2024 (1158 mal gelesen)
The Quill - Wheel Of Illusion THE QUILL sind eine Konstante im geschmackvollen Hard Rock, auf die man sich seit ihrer Gründung immer verlassen konnte. Zwar gab es in der Vergangenheit durchaus mal den einen oder anderen leichten Genreschlenker, aber am Ende stand immer Qualitätsrock, der sich auf die größten Rockbands der 70er bezieht, ohne dabei auch nur in die Nähe einer Kopie zu schielen! Und das gilt zum Glück gleichwohl für "Wheel Of Illusion", das immerhin auch schon elfte Album der Schweden. Der Opener und Titeltrack startet mit einem sehr doomigen Riff, welches direkt an BLACK SABBATH gemahnt und entwickelt sich dann zu einem treibenden Rocker weiter. In der Folge gibt es weitere acht Tracks, von denen keiner abfällt oder ein Zucken in Richtung Skiptaste spüren lässt. Vielmehr gibt es Songs, die mit jedem Durchlauf mehr wachsen. Sei es das famose, leicht an LED ZEPPLIN erinnernde 'Rainmaker' (absoluter Highlighttrack!) oder das fast achtminütige Abschlussepos 'Wild Mustang'. THE QUILL riffen und rocken auf einem Niveau und mit einer Leidenschaft, dass es eine wahre Freude ist.

Sucht man Veränderungen im Vergleich zu den Vorgängern, so fällt auf, dass die Hammond etwas weniger präsent ist, und dafür die Riffs von Christian Carlsson mehr Raum bekommen. Gute Entscheidung, denn der Mann weiß mit seinem Arbeitsgerät eine Menge anzufangen. Der Stonereinfluss wird dadurch auch nochmal ein wenig erhöht. Und dass THE QUILL mit Magnus Ekwall einen ausdrucksstarken Sänger am Mikro haben, dessen Charisma aus jeder Silbe zu spüren ist, welche er aus seinen Stimmbändern schwingen lässt, dürfte auch kein Nachteil sein. Dazu ist "Wheel Of Illusion" angenehm erdig und warm produziert und gibt allen musikalischen Elementen den Raum, den sie benötigen. Abgerundet wird ein wirklich tolles Album sehr passend von einem Artwork, dass die klangliche Reise optisch schön einfängt und auch die Lyrics aufgreift, die sich mit den Themen Selbstreflexion, Widerstandfähigkeit und der rätselhaften Natur der Realität beschäftigen. Fans von authentischem 70er Jahre Hard Rock, der dennoch immer eine zeitgemäße Note mit sich bringt, bitte zugreifen, denn THE QUILL liefern mit "Wheel Of Illusion" eine Platte, die man dieses Jahr in dem Genre gehört haben sollte!

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Wheel Of Illusion
02. We Burn
03. Rainmaker
04. Elephant Hea
05. Hawks & Hounds
06. L.I.B.E.R.
07. Sweet Mass Confusion (All Rise Now)
08. The Last Thing You Remember
09. Wild Mustang
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 44.46 Minuten
VÖ: 29.03.2024

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten