Deception - Daenacteh

Review von Cornholio vom 14.04.2024 (1069 mal gelesen)
Deception - Daenacteh DECEPTION aus Norwegen sind eine vierköpfige Band, die mit "Daenacteh" ihr viertes Album am Start hat. Bis 2019 hieß die Combo ART OF DECEPTION, böse Zungen könnten nun wortwitzig anmerken, dass sie vor fünf Jahren die Kunst weggenommen haben. Die Band hat sich dem Melodic Death Metal verschrieben, auf diesem Album kommen auch symphonische Passagen zum Tragen.

Aber ich bin ehrlich, ich weiß nicht so recht, was ich mit "Daenacteh" anfangen soll. Prinzipiell bin ich ja weder melodischem Todesblei noch symphonischen Einflüssen abgeneigt, aber irgendwie zündet die Scheibe auch nach diversen Durchläufen nicht. Es lässt sich nicht leugnen, dass auf dem Album sehr viel passiert, aber es will nichts hängen bleiben. Ich vermute, mir passiert einfach zu viel. Blast Beats, Growlgesang, high-pitched Gesang, hier und da groovt es auch ganz ordentlich, und immer irgendwelche Keyboard-Teppiche im Hintergrund, zum Abschluss noch ein zehnminütiger Brocken. Aber Wiedererkennungswert? Einprägsame Refrains? Sich wiederholende Hooks und Riffs? Habe ich leider kaum ausmachen können.

Einzig das Lead in 'Be Headed On Your Way' und eine kleine Melodie in 'Iblis' Mistress' ist so ein bisschen wie ein roter Faden, aber die restlichen Songs klingen alle irgendwie zu gleich. Das einzige, was auffällt, ist die Tatsache, dass Sänger Sindre Wathne Johnsen mal growlt und mal kreischt oder schreit. Kann er beides gut, passt auch, wenngleich mir persönlich das Tiefe, Gutturale eher zusagt. Aber das ist Geschmackssache.

Die Produktion ist klar und druckvoll, auch die Fähigkeiten an ihren Instrumenten möchte ich dem Quartett überhaupt nicht absprechen, aber die Songs sind viel zu undurchsichtig und kompliziert gestrickt. Manchmal ist weniger dann doch mehr, für mich jedenfalls. Wer von euch mit den genannten Komponenten klarkommt, kann sicherlich viel Spaß an "Daenacteh" haben.


Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info

01. Sulphur Clouds
02. King Of Salvation
03. Iblis' Mistress
04. Assailants
05. Monophobic
06. Dhariyan
07. Be Headed On Your Way
08. Daughters Of The Desert
Band Website:
Medium: LP, Digital
Spieldauer: 45:14 Minuten
VÖ: 22.03.2024

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten