The Gems - Phoenix

Review von Eddieson vom 11.02.2024 (1339 mal gelesen)
The Gems - Phoenix Im Frühjahr 2023 fand bei THUNDERMOTHER ein großer Umbruch statt. Guernica Mancini wurde aus der Band geschmissen, und kurze Zeit später verließen auch Mona Lindgren und Emlee Johansson die Band. Es dauerte nicht lange, da taten sich die drei zusammen und gründeten THE GEMS. Schon im Sommer 2023 erschien die erste Single mit dem vielsagenden Titel 'Like A Phoenix'. Aus der Asche einer alten Band entsteht eine neue Band. Ob dies auch eine Kampfansage an die alte Wegbegleiterin sein soll, sei mal dahingestellt.

Jetzt erscheint also das erste Album mit dem Titel "Phoenix". Das Intro 'Aurora' leitet das Album gefühlvoll ein und zeigt die starke Stimme Mancinis im Vordergrund, direkt im Anschluss geht es mit 'Queens' weiter und dieser Track zeigt die Marschrichtung des Albums gleich gut auf. Kerniger Rock, der teilweise in den Achtzigern angesiedelt ist und Anleihen aus den Siebzigern mit sich bringt, was vor allem im folgenden 'Send Me To The Wolves' deutlich wird. 'Domino' zeigt die Classic Rock-Seite des Trios noch deutlicher, während 'Silver Tongue' straight nach vorne geht. Der etwas emotionalere Song 'Undiscovered Path' bringt etwas Abwechslung in das Album, dann ein melancholisches, mit Geige gespieltes Interlude, welches von der Ballade 'Ease Your Pain' abgelöst wird.

Nach dem zweiten Interlude 'Renaissance' ist auch der zweite Teil des Albums durchzogen vom Hard Rock der zackigen Sorte. Angefangen mit dem schon im Vorfeld veröffentlichten 'Like A Phoenix', über 'P.S.Y.C.H.O' und dem stampfenden 'Kiss It Goodbye', bis hin zum emotionalen 'Fruits Of My Labor', dem eine akkustische Version von 'Like A Phoenix' folgt und das Album auf die Ziegerade bringt.

Letztendlich kann man fast froh sein, was im Frühjahr 2023 passiert ist, denn so haben wir eine weitere starke All-Female-Rockabnd bekommen, die sich keinesfalls hinter THUNDERMOTHER verstecken muss.



Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Aurora - Interlude
02. Queens
03. Send Me To The Wolves
04. Domino
05. Silver Tongue
06. Undiscovered Paths
07. Maria's Song - Interlude
08. Ease Your Pain
09. Running
10. Renaissance - Interlude
11. Like A Phoenix
12. P.S.Y.C.H.O
13. Kiss It Goodbye
14. Force Of Nature
15. Fruits Of My Labor
16. Like A Phoenix (Acoustic Version)
Band Website: https://thegems.se/
Medium: CD, LP
Spieldauer: 45:17 Minuten
VÖ: 26.01.2024

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten