Rank And Vile - Worship

Review von Dead_Guy vom 28.12.2023 (1878 mal gelesen)
Rank And Vile - Worship 12 Songs in 25 Minuten, das kann nur Grindcore sein und genau das liefern RANK AND VILE auch. Bisher gab es nur ein Demo und zwei EPs, nun liegt das Debüt der Band aus Portland, Oregon, vor und sie servieren ihren Grindcore mit sehr viel Death Metal. Und gerade wegen des Death Metal-Anteils werden Erinnerungen an TERRORIZER oder mittlere NAPALAM DEATH wach. Die Songs wechseln dabei munter zwischen wüstem Grindgehacke, D-Beat, Death Metal-Gekloppe und ultra langsamen, in den Brutal Death Metal rangende Passagen, am Anfang des Titeltracks wird gar in bester BOLT THROWER-Manier gewalzt, nur eben einen Ticken fieser. Ansonsten unterscheiden sich die Songs kaum, mit Ausnahme des elektronischen Instrumentals 'Hexed', was an sich nicht das Problem ist bei der Spielzeit. So hat das Album gute Riffs, es ballert ordentlich und es gibt feine muskulöse Parts, jedoch gibt es aber auch keine Überriffs, die sich ins Gedächtnis brennen, noch kann man in Sachen Intensität für Aha-Effekte sorgen, gerade dass der Death Metal eher groovig als blastend daherkommt, sorgt dafür, dass das Material am Ende etwas zu kontrolliert und gewöhnlich daherkommt. Alles in allem geht das Album gut durch und man bekommt gut gemachte Death-Grind-Songs geboten, viel was über die Spielzeit hinaus im Gedächtnis bleibt, findet man dagegen nicht. Aber für ein Debüt mit Potenzial geb ich gerne einen halben Punkt mehr und spreche für die Zielgruppe eine Hörempfehlung aus.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Churchstate
02. Bishops
03. Splatter
04. Worship
05. Destitution
06. Communion
07. Hexed
08. Flayed
09. Trigger
10. Torchbearer
11. Lobotomobile
12. Cleanse
Band Website:
Medium: LP, MC, Digital
Spieldauer: 25:40 Minuten
VÖ: 17.11.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten