Rome In Monochrome - AbyssUs

Review von Opa Steve vom 23.12.2023 (1614 mal gelesen)
Rome In Monochrome - AbyssUs Zugegeben, das künstlerische Gesamtkonzept von ROME IN MONOCHROME machte mich schon neugierig. Der Bandname, das verwunschene Cover und die Aussicht auf düster angehauchte Mucke schienen in sich sehr stimmig zu werden. Natürlich lag ich musikalisch in der Erwartungshaltung gar nicht so falsch. Natürlich handelt es sich bei "AbyssUs" um düstere bis depressive Musik, auch ein paar schöne Momente und viele gute Harmonien gibt es. Aber die Gesamtstimmung ist da etwas "too much", zu real. Es fehlt das Bedrohliche, das cinematisch Düstere und die gefährliche Lässigkeit, die zum Beispiel gute Gothic Rock-Combos ausmacht. Tatsächlich ist die Musik - so gut sie arrangiert ist - trist wie das aktuelle Spätherbstwetter in der Adventszeit. Grau reiht sich an grau, Melancholie beherrscht die Vocals und die meist sanften Klänge, die keine Kräfte sammeln, sondern eher ihre letzten Kräfte aushauchen. Die Vocals von Valerio sind dabei immer etwas nölig gezogen, nie richtig falsch, aber immer ohne Lebensmut und ohne Kraft. Hin und wieder kommt bei der trockenen Produktion der Italiener auch mal etwas Power auf. 'Antiheart' macht das mit seinen dunklen Riffwänden sehr gut, aber den Ausflug in den Death Metal bei 'A Tomb Beyond The Furthest Star' nehme ich ihnen nicht wirklich ab - und das, obwohl es im Prinzip gar nicht übel gemacht ist. Aber der Kontrast zum kalten und drucklosen Händeschütteln der anderen Titel wirkt einfach zu aufgesetzt und wie ein Fremdkörper. Tatsächlich beherrschen eher die ruhigen Klänge wie das Piano-dominierte 'Post You' die 50 Minuten, die uns Italien hier zur dunklen Jahreszeit rüberschickt. Und manchmal verliert die Musik auch einfach ihre Harmonien und verliert sich in depressiver Sperrigkeit wie im Rausschmeißer 'The Dissonant'. Schade, dass die Band meinen Geschmack damit nicht so wirklich getroffen hat. Vielleicht war meine Erwartungshaltung auch einfach in die falsche Richtung.

Gesamtwertung: 5.5 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. To Mourn The Shade Of Your Love
02. Antiheart
03. STains
04. Post You
05. A Tomb Beyond The Furthest Star
06. Anatomical Machine
07. Sedatives
08. The Dissonant
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 50:33 Minuten
VÖ: 01.12.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten