Signum Regis - Undivided

Review von Cornholio vom 21.12.2023 (1410 mal gelesen)
Signum Regis - Undivided SIGNUM REGIS aus der Slovakei legen mit "Undivided" ihr siebtes Album vor. Einschlägige Seiten beschreiben den Stil des Quintetts als progressiven Power Metal, wobei der Prog-Anteil zumindest auf der aktuellen Langrille nicht sehr weit vorne ist. Insgesamt ist die Scheibe mit ihren zehn Tracks bei knapp 50 Minuten Spielzeit aber eine runde (höhöhö) Sache.

Schon der Opener zeigt, welche Richtung SIGNUM REGIS auf "Undivided" einschlagen, 'Daniel's Prophecy' bietet recht schnörkellosen Power Metal, vor allem der Refrain weiß zu gefallen. 'Ministry Of Truth' beginnt etwas rauer, die Bridge ist dann fast etwas zu "happy" für den Rest, und auch hier überzeugt der Chorus, diesmal durch einen schönen Mitsing-Part. 'Salt Of The Earth' ist dann einen Hauch progressiver, ohne kompliziert oder überladen zu wirken. Und mit diesen drei Liedern wären auch schon die drei Vorab-Singles abgefrühstückt. Die weiteren Songs fallen qualitativ zwar ein kleines bisschen ab, aber gegen Ende geht es wieder aufwärts. 'Prepare For War' ist für den Titel zwar etwas zu fröhlich, geht aber dafür sofort ins Ohr. Der nachfolgende Titelsong mit seinem epischen, leicht angeproggten Chorus steht dem in nichts nach, und dann folgt mein persönliches Highlight. Das abschließende 'Shield My Soul', der mit über sieben Minuten auch der längste Song des Albums, ist an Abwechslung kaum zu toppen. Als das Lied mit Akustikgitarren startete, dachte ich "Oh nein, die Quotenballade", aber im weiteren Verlauf wächst der Track zu einem kleinen Opus. Hier ist der progressive Anteil auch ungleich höher als bei den meisten vorigen Stücken. Die Nummer beginnt balladesk, nach gut eineinhalb Minuten wird es dann aber heavier, und in der Bridge steigert sich das Lied weiter bis zum Refrain. Die Leadgitarren in den Soli harmonieren perfekt, nur am Ende hätte ich gerne nochmal Bridge und Chorus gehört. Trotzdem ein toller Abschluss eines soliden Albums!

Jetzt warten wir eigentlich nur noch drauf, dass SIGNUM REGIS mit dem Album im Gepäck auf Tour gehen, oder? Immerhin sind die Jungs schon für das "Elements Of Rock" im März in der Schweiz bestätigt, da geht doch sicher noch mehr, oder?

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Daniel's Prophecy
02. Ministry Of Truth
03. Salt Of The Earth
04. Interpreter Of Dreams
05. Pilgrim Road
06. Servants Of The Fallen One
07. Sea Of Galilee
08. Prepare For War
09. Undivided
10. Shield My Soul
Band Website: www.signum-regis.com/
Medium: CD
Spieldauer: 48:58 Minuten
VÖ: 17.11.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten