Frozen Soul - Glacial Domination

Review von Eddieson vom 20.05.2023 (2257 mal gelesen)
Frozen Soul - Glacial Domination Spürt ihr auch die Kälte? Die texanische Kälte, die mit dem zweiten Album von FROZEN SOUL aus den Boxen schallt? Schon das 2021er Debüt "Crypt Of Ice" strotzte nur so vor Death Metal der Marke BOLT THROWER. Der Einfluss der Engländer ist einfach unverkennbar. Der Groove, die Gitarren und der Gesang sind nah an der englischen Death Metal-Institution gebaut.

Jetzt stehen sie mit "Glacial Domination", ihrem zweiten Longplayer, in den Startlöchern und haben den BOLT THROWER-Anteil tatsächlich nochmal etwas hochgeschraubt. Vor allem Sänger Chad salutiert hier in jedem Song stramm vor Karl Willets. Schöne Variationen im Tempo machen das Album angenehm abwechslungsreich. Schon der Opener 'Invisible Tormentor' macht dies unmissverständlich deutlich. Das kurz und knackige 'Death And Glory' groovt dann eher im Midtempo, strapaziert die Nackenmuskeln und hat dabei einen leichten MORBID ANGEL-Schlag. FROZEN SOUL tourten Anfang des Jahres hier in Europa zusammen mit DYING FETUS und waren dann nochmal mit denen in den USA unterwegs. Kein Wunder also, dass Sänger John Gallagher seine tiefen Growls beim slamigen 'Morbid Effigy' beiträgt. Um aber nicht ganz allein dem englischen Death Metal zu verfallen, gehen die Texaner in der zweiten Albumhälfte etwas nach Schweden. Ein hymnischer Titeltrack läutet das Geschehen ein, auch 'Frozen Soul' klingt ein wenig nach AMON AMARTH. 'Assimilator' und 'Best Served Cold' sind etwas unglücklich auf dem Album platziert worden, da die beiden Stücke doch recht ähnlich klingen.

Letztendlich kann man aber sagen, dass FROZEN SOUL gegenüber ihres ersten Albums eine ordentlich Schippe draufgelegt haben und mit "Glacial Domination" ein fettes Kopfnicker-Album vorliegt.




Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Invisible Tormentor
02. Arsenal Of War
03. Death And Glory
04. Morbid Effigy
05. Annihilation
06. Glacial Domination
07. Frozen Soul
08. Assimilator
09. Best Served Cold
10. Abominable
11. Atomic Winter
Band Website:
Medium: CD, LP
Spieldauer: 42:33 Minuten
VÖ: 19.05.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten