Balmog - Covenants Of Salt

Review von derkleinekolibri vom 18.05.2023 (1024 mal gelesen)
Balmog - Covenants Of Salt Es wird empfohlen, den Vorgänger von "Covenants Of Salt", der unter dem Titel "Pillars Of Salt" 2020 erschien, anzuhören, bevor man die aktuelle EP von BALMOG entweder in den CD-Player oder auf den Plattenteller legt. Eine zusätzliche positive Wirkung erzielt man, legt man das blaue Vinyl auf. Wenn aber nach nicht einmal neunzehn Minuten alles vorüber ist, verfällt auch schnell der vom blauen Vinyl suggerierte positive Eindruck. Man mag nun unken, das ist doch arg wenig, was die spanische Black Metal-Formation dem Hörer zumutet. Dagegen spricht, dass sie niemals einen Hehl daraus gemacht haben, nur einen einzigen Song auf der EP "Covenants Of Salt" zu platzieren.

Das Beimischen psychedelischer und progressiver Elemente verleiht dem Stück musikalische Abwechslung in einer Art, die den meisten typischen Songs des Black Metal-Genres vorenthalten bleibt. So gelingt es, eine breitere Hörerschicht anzusprechen. Selbstverständlich bedarf es auch Menschen, die sich darauf einlassen können und nicht davor zurückschrecken, nur weil BALMOG einen doch eher düsteren Musikstil pflegen. Black Metal ist halt nicht jedermanns Sache.

Die seit 2003 existierende Band bleibt ihren Themen Dunkelheit, Hass, Okkultismus, Satanismus und Tod weitestgehend treu. Der Bezug zum aktuellen Weltgeschehen ist heute mehr denn je ausgeprägt. Balc, seines Zeichens sowohl für den klaren als auch den rauen Gesang zuständig, hat ein sicheres Händchen - nein, Kehlchen -, dem musikalischen Geschehen seinen Stempel aufzudrücken. So verschmelzen Gesang und Musik zu einer Einheit und man hat nicht den Eindruck, es würde etwas fehlen oder gar überflüssig sein. Die Mischung macht's halt.

Schwarzes und blaues Vinyl sind ebenso erhältlich wie eine CD, auch ein Tape soll demnächst noch in den Verkauf gelangen. All diese Tonträger ziert ein nicht unbedingt furchteinflößendes Cover, das aber dennoch einige düstere Gedanken aufkommen lässt. Fackelträger wecken halt unangenehme Erinnerungen an die vielen dunklen Epochen der Menschheitsgeschichte. Glücklicherweise gibt es so etwas wie künstlerische Freiheit und jeder denkt sich seinen eigenen Teil. Den Spaß an der Musik von BALMOG lassen wir uns jedenfalls nicht nehmen!

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Covenants Of SaltBand Website: www.facebook.com/Balmog-365630056846060
Medium: CD, Vinyl, Tape
Spieldauer: 18:26 Minuten
VÖ: 01.05.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten