Eisregen - Grenzgänger

Review von des vom 14.01.2023 (214 mal gelesen)
Eisregen - Grenzgänger Es ist ja selten der Fall, dass man als Rezensent die Lyrics mitgeliefert bekommt, bei "Grenzgänger" war das der Fall. Und weil gerade Zeit ist und keine Anlage in der Nähe, wird die Zeit bis zum ersten Hördurchgang des neuen EISREGEN-Albums damit verbracht, die Texte zu lesen. Aus was gibt es da zu lesen: Geschichten über einen Grenzgänger, der im gleichnamigen Song Frauen den Schädel einschlägt, oder über einen Protagonisten im Song 'In Einzelteilen', der Frauen am liebsten "nack - kalt - starr" mag und sie zerstückelt. Auch bei 'Kühlkammer' geht es darum, dass eine Frau getötet wird. Meister des Makabren? Ich finde es einfach abstoßend - ein wenig Raffinesse kann man dem Song 'Für Den Kaiser' bescheinigen, der aus der Sicht eines Gladiators geschrieben ist. 'Am Galgengrund' hat eine ähnliche Thematik wie 'Hallowed Be Thy Name', doch während der MAIDEN-Song von Trauer und Verzweiflung geprägt ist, versprüht 'Am Galgengrund' einfach nur Hass.

Und musikalisch? Da funktioniert das Ganze besser, der Sound ist amtlich fett und M. Roth keift sich die Seele aus dem Leib und liefert auch gerne mal dunklen Goth-Gesang. Auch die Idee mit CD2, deren Songs einen Jahreszyklus darstellen, ist durchaus originell. Aber trotzdem ist die CD unerträglich und hat keinen vollen zweiten Durchlauf erfahren.

des

Gesamtwertung: 2.0 Punkte
blood blood dry dry dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
CD 1
01. Vorposten
02. Grenzgänger
03. In Einzelteilen
04. Für den Kaiser
05. Als ich noch Kinder fraß
06. Die Frau im Turm
07. Vom Loch in der Wand Club
08. Wiedergänger (Album Edit)
09. Auf Galgengrund
10. Kühlkammer
11. Gegengift
12. Stirb lächelnd 2023
CD 2
01. Kadaverfrühling
02. Blutsommer
03. Herbstleiche
04. Wintersabbat
05. Rigor Mortis
Band Website: www.fleischhaus.de
Medium: CD, LP
Spieldauer: zu lange Minuten
VÖ: 13.01.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Welcher Über-Gutmensch hat diesen Artikel denn verfasst? Geh weiter Punkrock oder Schlager hören und halte dich von Musik fern, für die du leider zu unterbelichtet bist.
9/10   (22.01.2023 von Astor)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten