Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Lvcifyre - The Broken Seal

Review von Musty vom 26.09.2021 (600 mal gelesen)
Lvcifyre - The Broken Seal Nach einer längeren Durststrecke von sieben Jahren mit lediglich der "Sacrament"-EP kehren die Londoner LVCIFYRE mit ihrem dritten Album erneut in Erscheinung. "The Broken Seal" setzt ihren kompromisslosen Stil aus Black und Death Metal fort und überzeugt direkt mit dem Opener 'God Await Us'. Stilistisch fällt gerade der Gesang von Fronter T. Kaos auf, der sehr in die Richtung von SULPHUR AEON geht. Musikalisch gibt es jedoch auch Schnittmengen unter anderem zu MORBID ANGEL, GRAVE MIASMA und DEAD CONGREGATION. Gerade diese Mauern einreißende Drums erinnern ein ums andere Mal an letztgenannte Band. Exakt diese unheimlich sinistre Härte und Brutalität, die sämtliche Aspekte wie Instrumente oder Produktion der Platte behergen, machen diese Scheibe erneut zu einem starken Release.

Liebhaber von finsterstem Death Metal kommen eindeutig auf ihre Kosten und erwarten sicher eins der stärksten Jahresalben aus diesem Segment.


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Gods Await Us
02. Tribes of Khem
03. Black Beneath the Sun
04. Headless Rite
05. The Broken Seal
06. Wolves of the Great Dark
07. The First Archon
08. Blood of Az
09. Black Mass
Band Website: www.facebook.com/Lvcifyre
Medium: CD+digital+Viny
Spieldauer: 43:31 Minuten
VÖ: 10.09.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.09.2021 The Broken Seal(8.0/10) von Musty

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 150x150, ohne Claim