Fear My Thoughts - Hell Sweet Hell

Review von Lestat vom 05.09.2005 (5735 mal gelesen)
Fear My Thoughts - Hell Sweet Hell Mit "Hell Sweet Hell" präsentieren FEAR MY THOUGHTS ihr viertes volles Album. Eigentlich schade, dass sie es bisher nicht geschafft haben, sich zu etablieren.

Denn mit "Hell Sweet Hell" beweisen sie, dass sie es verstehen es krachen zu lassen. Sie selbst sehen sich in der Hardcoreecke, ich würde sie eher dem Melodic Death zuordnen. Wie dem auch sei: generell überzeugt die CD durch eine ziemliche gute Produktion und das Motto "in Maßen, nicht in Massen".
Wenn Keyboards eingesetzt sind, dann immer nur sehr dezent und im Hintergrund und so platziert, dass sie in diesem Moment einfach die Musik verstärken. Immer wieder zeigt sich aus dem Geknüppel auf einmal eine Melodie, die dem ganzen noch eine gewisse Athmosphäre mitgibt.
Genauso die sehr gut platzierten Leadgitarren. Sie sind eben nicht immer präsent, sondern nur, wenn es eine wirkliche Verstärkung des Liedes bedeutet.

Auch ein volles Kompliment an Schlagzeuger Norman Lonhard. Er versteht es, wohlakzentuiert immer wieder ein wenig Verspieltheit und Spielerei reinzubringen. Und wenn wenn er dem gerade nicht nachgeht, bringt er einfach einen höllischen Groove ins Ganze, gefolgt von den Kollegen aus der Rhythmussektion.

Einzig der etwas hohle Gitarrensound stöhrt auf dieser CD, ansonsten aber ein sehr überzeugendes Werk, mit dem man den Jungs gönnen würde, mal einen gewissen Durchbruch zu erleben.


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. Windows For The Dead
03. In The Hourglass
04. My Delight
05. Sweetest Hell
06. Dying Eyes
07. Sadist Hour
08. The Master's Cell
09. Ghosts Of Time
10. Satisfaction Guaranteed
11. The Fighting
12. ...Trying To Feel
Band Website: www.fearmythoughts.com
Medium: CD
Spieldauer: 49:35 Minuten
VÖ: 26.07.2005

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten