Banner, 300 x 250, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Monolithe - Monolithe II

Review von Evil Wörschdly vom 25.07.2005 (5492 mal gelesen)
Monolithe - Monolithe II Ein wahrlich monolithisches Werk hat diese französische Doom-Metal-Band hier vorgelegt. "Monolithe II" besteht aus einem einzigen 50-minütigen Lied, das langsam, düster und atmosphärisch aus den Boxen quillt. MONOLITHE lassen sich alle Zeit der Welt, leichte Variationen auszubauen und ihren Song in der Entwicklung weiterschreiten zu lassen. Tiefe, harte Gitarren werden kombiniert mit sphärischen Keyboards, teils gar mit Akkordeonklängen (die sich bestens ins Gesamtbild einfügen) und tiefem Growlen. Härte steht hier nicht so sehr im Vordergrund wie eine düstere, aber nie deprimierende Atmosphäre, und auch die Melodie kommt nicht zu kurz. In den spacigeren Momenten erinnern MONOLITHE dabei manchmal schon fast an eine Metal-Version von PINK FLOYD.
Bei aller Behäbigkeit wird es hier nie langweilig, sondern gerade die Art und Weise, wie sich die Musik nur schleichend für neue Variationen öffnet, hat eine gewissermaßen hypnotische Wirkung, die "Monolithe II" seinen besonderen Reiz verleiht. Es dürfte klar sein, dass dieses Album nichts für Hyperaktive ist. Aber wer sich auch mal eher sphärisch langsamen Klängen hingibt, ist bei MONOLITHE an der richtigen Adresse.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Monolithe IIBand Website: www.monolithe.free.fr
Medium: CD
Spieldauer: 50:24 Minuten
VÖ: 25.04.2005

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.07.2005 Monolithe II(8.5/10) von Evil Wörschdly

18.11.2012 Monolithe III(7.5/10) von RJ

14.10.2013 Monolithe IV(9.0/10) von grid

24.01.2018 Nebula Septem(9.0/10) von grid

31.01.2020 Okta Khora(9.0/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!