Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Enshine - Singularity

Review von Krümel vom 05.11.2015 (2630 mal gelesen)
Enshine - Singularity Projekt/Bandgründer Jari Lindholm (Gitarre) und sein Kompagnon Sébastian Pierre (Vocals) präsentieren zwei Jahre nach ihrem ersten Album dessen Nachfolger; nach "Origin" kommt nun "Singularity". Auch wenn das Albumcover erneut auf überwiegend spacig-instrumentale Sachen schließen lässt, befindet sich auf dem neuesten Werk doch vermehrt kräftigerer Metal. ENSHINE haben den neun Songs den Ambient-Stempel entzogen und stattdessen die Death/Doom-Anteile stark ausgebaut; incl. des growlenden Gesangs. Aber keine Sorge: Die beiden Musiker sind nicht vollends zur harten Fraktion übergewechselt, denn "Singularity" bietet noch ein ganze Menge an melancholischer Stimmung. Und natürlich hat man die wunderschönen Melodien nicht vergessen. Besonders atmosphärisch sind die Parts, in denen auch mal zusätzlich zu den Growls leichte Clearvocals zum Einsatz kommen, wie z. B. in 'Adrift' oder 'In Our Mind' (vor allem am Anfang). Enthielt das Debüt damals noch sehr viel instrumentale Passagen, sind es aktuell "nur" zwei Stücke: 'Astrarium Pt. II' (welches die Fortsetzung von 'Astrarium' von "Origin" darstellt) sowie der wunderschöne Schlusstrack 'Apex'.

Insgesamt erinnert mich das alles an INSOMNIUM & SWALLOW THE SUN & Co. Fans dieser Truppen dürften mit ENSHINE bestens bedient sein. Und da auch ich diese Schiene sehr mag, ist "Singularity" bisher mein Lieblings-Herbst-Album und auch eines meiner Favoriten insgesamt in diesem Jahr.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Dual Existence
02. Adrift
03. Resurgence
04. In Our Mind
05. Astrarium Pt. II
06. Echoes
07. Dreamtide
08. The Final Trance
09. Apex
Band Website: www.facebook.com/enshine.band
Medium: CD
Spieldauer: 53:25 Minuten
VÖ: 18.10.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.05.2013 Originvon Contra

05.11.2015 Singularity(8.5/10) von Krümel

28.07.2021 Transcending Fire(8.0/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!