Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Ugly Kid Joe - Uglier Than They Used Ta Be

Review von Wulfgar vom 27.09.2015 (2721 mal gelesen)
Ugly Kid Joe - Uglier Than They Used Ta Be UGLY KID JOE waren Anfang der Neunziger sowas wie die Hard Rock-Band. Ihr Hit-Album "America's Least Wanted" enthält ihre größten Hits wie z. B. 'Everything About You', 'Don't Go' oder der Alltime Favourite übers Älterwerden 'Cats In The Cradle'. 1997 war dann offiziell Schluss und man trennte sich im Guten. 2010 kam es dann quasi zur Reunion und dieser Tage ist es endlich so weit. Ein neues Album ist draußen. Es nennt sich "Uglier Then They Used Ta Be" und enthält jede Menge schmissigen Hard Rock.

Wer die Kiddies damals schon gut fand, der mochte wahrscheinlich die Tatsache, dass die Jungs den Groove gepachtet hatten. Daran hat sich glücklicherweise auch gar nichts geändert. Wohl aber am Härtegrad. Der wurde nämlich um einiges runtergefahren. Außerdem klingt auch die Singstimme von Fronter Whit Crane ein, zwei Nuancen tiefer als früher. Tja, man wird halt älter, gell? Das bedeutet aber nicht einen Moment, dass die Mucke nicht mehr hörenswert wäre, ganz im Gegenteil. Das Riffing ist ausgefuchst und innovativ wie früher. Das Songwriting ist abwechslungsreich und zeugt von einer Qualität wie sie nur durch Erfahrung und kreative Finesse zu Stande kommt. Für Hardcore Mosher ist die Scheibe sicherlich nichts und manch einer wird sich bestimmt ein paar mehr Oktan in den Riffs wünschen, aber UGLY KID JOE hatte schon immer ihren eigenen Kopf. Was soll man da schon gegen sagen. Von meiner Warte aus jedenfalls nichts. Nicht so lange dabei so coole Alben bei rauskommen. Und schließlich gibt es als kleine Reminiszenz ans Gaspedal auch noch eine ziemlich coole Cover Version des MOTÖRHEAD-Evergreens 'Ace Of Spades'. Dafür legte der Motörgitarrist Phil Campbell sogar persönlich Hand an die Sechssaiter.

Was soll ich weiter sagen? Ein saugutes Album macht das Comeback von UGJ perfekt. Man darf sicherlich gespannt sein, was da in Zukunft noch alles kommt. Geeignet für alle Altersklassen sowie werdende und stillende Mütter und deren Zubehör (früh übt sich). Ich bin raus für heute, cheers, euer Wulfgar.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Hell Ain't Hard To Find
02. Let The Record Play
03. Bad Seed
04. Mirror The Man
05. She's Already Gone
06. Nothing Ever Changes
07. My Old Man
08. Under The Bottom
09. Ace Of Spades feat. Phil Campbell
10. Enemy
11. Papa Was A Rolling Stone feat. Dallas Frasca
Band Website: www.uglykidjoe.net
Medium: CD
Spieldauer: 48:27 Minuten
VÖ: 18.09.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.09.2015 Uglier Than They Used Ta Be(9.0/10) von Wulfgar

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!