Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Epsilon - Zu Richten

Review von Eddieson vom 18.06.2015 (2967 mal gelesen)
Epsilon - Zu Richten 10 Jahre gibt es EPSILON nun schon und sie sind nicht leiser geworden. Eher das Gegenteil ist wohl der Fall. Nach "Truly Yours And In Love" folgt nun der nächste Brecher, betitelt mit "Zu Richten". Die Texte aus der Feder von Fronter Krise reflektieren die Selbstwahrnehmung der Menschheit, deren Verfehlungen sowie deren Handlungsethik. Ein weiteres zentrales Thema sind Tierrechte sowohl im konkreten als auch im metaphorisch-fiktiven Erzählstil. Das ist einerseits natürlich löblich, andererseits ist das hier schon harte Kost, mit der man sich beschäftigen sollte, damit man den Gedanken von Sänger Krise auch folgen kann. Dabei werden die Texte sowohl in Englisch als auch in Ösi-Deutsch eingebrüllt. Krise schwankt dabei zwischen tiefen Growls und Black-Metal-Gekreische.

Etwas derber als auf dem Vorgänger geht es an der Instrumental-Front zu. Dicke Riffs, die original auch aus Schweden kommen könnten, werden unterstützt von einem wummernden Bass und einem ballernden Schlagzeug, welches das Tempo überwiegend im Uptempo hält. Hier und da werden einige melodische Akzente gesetzt, die das Ganze etwas auflockern. 'I Shall Feast On The Flesh Of My Enemies' ist dafür ein gutes Beispiel, da es fast schon AMON AMARTH-mäßige Melodien beinhaltet. Zum Headbangen laden dann 'Die Lebenden Und Die Toten' oder 'Nutzmensch Agonie' ein.

EPSILON haben mit "Zu Richten" ein nicht ganz Death-Metal-typisches Album erschaffen. Vom Artwork, von dem der Künstler Roman Träxler selbst sagt: „Ein neues Menschwesen, das nichts frisst, nichts hört, nichts sieht, nichts spricht und somit der Welt keinen Schaden mehr anrichten kann“, bis zu den Songtiteln, wie 'Nutzmensch Agonie', 'Ein Zarter Hauch Von Menschlichkeit' oder 'Die Schuld Des Lebens'. Der Kern des Albums, die Musik, die ist allerdings sehr typisch für Death Metal und könnte Schweden-Fans überzeugen.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Explicit Enough?
02. Witness My Transformation Evisceration
03. I Shall Feast On The Flesh Of My Enemies
04. Ein Zarter Hauch Von Menschlichkeit
05. Torn Apart By The Righteous Animals Of This World
06. Nutzmensch Agonie
07. Can They Suffer?
08. Die Lebenden Und Die Toten
09. Im Namen Gottes
10. Die Schuld Des Lebens
11. Die Erlösung Der Menschheit
Band Website: www.epsilonmusic.at
Medium: CD
Spieldauer: 47:06 Minuten
VÖ: 08.06.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

23.06.2011 Truly Yours And In Love(7.0/10) von Vikingsgaard

18.06.2015 Zu Richten(6.5/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!