Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Hellish War - Keep It Hellish

Review von Krümel vom 28.07.2013 (2309 mal gelesen)
Hellish War - Keep It Hellish HELLISH WAR stehen auch nach mehr als 15 Jahren für waschechten puren Heavy Metal wie man ihn sich wünscht. Mit viel Power präsentieren die Brasilianer nach fünfjähriger Pause unter dem Banner von Pure Steel Records ihr neues Langeisen "Keep It Hellish". Der Fünfer Bil Martins (Vocals), Daniel Job (Gitarre, Keyboards), Daniel Person (Drums), Alexandre Jr. (Xandão)(Bass) und Vulcano (Gitarre) nimmt dann den Titel wortwörtlich, denn bei den 10 neuen Songs ist - zum Glück - alles beim Alten geblieben.

Schon der mehr als eingängige Opener 'Keep It Hellish', der sich im Übrigen sehr gut als zukünftige Bandhymne eignet, haut mächtig rein. Über die ganze Spielzeit von mehr als 60 Minuten fühlt man sich einerseits ein wenig nostalgisch an die glorreichen 80er Heavy Metal-Hochphase erinnert. Die Kompositionen klingen nämlich überaus authentisch - und mehr als ein Mal kommt dieses gewisse Feeling auf, das nur Klassiker wie IRON MAIDEN oder RUNNING WILD zu erzeugen wissen. Bei Stücken wie 'Master Of Wreckage', 'Phantom Ships' oder 'Darkness Ride' stehen nach vorne treibende Riffs und ebensolche Drumarbeit auf dem Programm. Die kraftvollen Vocals des neuen Fronters Bil Martins passen bestens zum Stil der Brasilianer und wurden natürlich in etwas höherer Tonlage eingesungen. Jedoch sind sie weit, weit entfernt von nervigem Eiergesang. Trotzdem schafft es die Truppe bei allem Old-School-Ambiente modern zu klingen, was natürlich auch dem druckvollen und satten Sound des Silberlings geschuldet sein dürfte.

Fazit: "Keep It Hellish" ist für Traditionalisten ein gefundenes Fressen und eigentlich ein Pflichtkauf. Eigentlich bin ich schon seit vielen Jahren dem puren Heavy Metal nicht mehr zugetan. Viele neue Bands sind zwar relativ gut, können aber nicht wirklich vom Hocker reißen. HELLISH WAR beweisen aber eindrucksvoll, dass der Heavy-Metal-Spirit noch immer lebt. Und haben es mit ihrem aktuellen Werk geschafft, mich von sich zu überzeugen.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Keep It Hellish
02. The Challenge
03. Reflects On The Blade
04. Fire And Killing
05. Master Of Wreckage
06. Battle At Sea
07. Phantom Ship
08. Scars
09. Darkness Ride
10. The Quest
Band Website: www.hellishwar.com.br
Medium: CD
Spieldauer: 67:56 Minuten
VÖ: 28.06.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.07.2013 Keep It Hellish(8.0/10) von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!