Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Enshine - Origin

Review von Contra vom 25.05.2013 (2826 mal gelesen)
Enshine - Origin Hinter ENSHINE versteckt sich eine finnisch-französische Kollaboration der Herren Jari Lindholm und Sebastien Pierre. Die beiden verbindet eine Affinität zu atmosphärischen Doom/Death Metal, beide haben diverse Projekte in ihrer Vita vorzuweisen. Das lassen sie auch mit ihrem ersten gemeinsamen Album "Origin" raushängen. Auf diesem schreit alles, aber auch wirklich alles Melancholie. Allerdings schreit nicht allzu viel nach Metal, der Großteil des Albums besteht aus wunderschöner, düsterer Ambient-Musik.

Es gibt Momente auf "Origin", in denen ich die Vorhänge zuziehen, das Licht löschen und die Augen schließen möchte. ENSHINE schaffen es mühelos, eine unglaubliche Atmosphäre zu schaffen. Und das mit nur vergleichsweise wenigen Gesangspassagen. Überspitzt möchte man behaupten, viel Material auf "Origins" könnten instrumentale Interludes auf einem beliebigen Melodeath-Album sein. Überwiegend dominieren sphärische Keyboardpassagen, die aber alles andere als das typisch siffige Synthiematerial sind. Immer wieder driften ENSHINE auch in rauere Gefilde ab. Diese klingen stark nach AMORPHIS, INSOMNIUM und vor allem DARK TRANQUILLITY zu deren etwas ruhigeren und experimentelleren Zeiten. Keine ganz schlechte Visitenkarte.

"Origin" eignet sich perfekt zur Hintergrundbeschallung ruhiger Abende. Wer hier Metal zum Headbangen sucht, ist fehl am Platz. Wer sich aber für wunderbar gemachte, anspruchsvolle und tiefdüstere Musik begeistern kann, die all die genannten Adjektive auf sich vereinen kann, ohne auch nur ansatzweise etwas mit Gothicgedöns zu tun zu haben, dem kann ich ENSHINE uneingeschränkt ans Herz legen. Eine Wertung mag ich dem Duo nicht anhängen, dafür ist mir der Metal auf "Origin" dann doch zu unterrepräsentiert. Das soll aber nicht heißen, dass hier nicht unglaublich schöne Musik wartet.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Stream Of Light
02. Refraction
03. Cinders
04. Astrarium
05. Ambivalence
06. Nightwave
07. Immersed
08. Above Us
09. Constellation
Band Website: www.facebook.com/enshine.band
Medium: CD
Spieldauer: 42:44 Minuten
VÖ: 15.05.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.05.2013 Originvon Contra

05.11.2015 Singularity(8.5/10) von Krümel

28.07.2021 Transcending Fire(8.0/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!