Gamma Ray - Master Of Confusion

Review von EpicEric vom 28.03.2013 (6263 mal gelesen)
Gamma Ray - Master Of Confusion GAMMA RAY müssen nicht groß vorgestellt werden. Wärend ich diese Zeilen schreibe, turnen sie gerade auf Hellish Rock Tour 2 mit Helloween durch Europa und promoten ihre neue EP "Master Of Confusion". Womit wir beim Thema wären!

Dem für den Jahreswechsel angesetzten neuen Album "Empire Of The Undead" wird nämlich ebendiese vorausgeschickt, um den Fans vor der Bühne schonmal ein Stückchen neues Material kredenzen zu können. Nebst den Titeltracks für EP und Album befinden sich darauf das HOLOCAUST-Cover 'Death Or Glory', das THE SWEET-Cover 'Lost Angels' sowie der Live In Bochum-Teil der aktuellen Live-DVD "Live Skeletons And Majesties".

'Empire Of The Undead' eröffnet das Feld und erinnert vom Sound am ehesten an "Powerplant" bis "No World Order", schnelle und groovige Parts in sich vereinend. Geilerweise hat Sänger Kai Hansen wieder seine charakteristischen "Walls Of Jericho"-Screams aus der Rumpelkiste gezaubert, die auf den letzten 1,5 Alben etwas kurz kamen, wodurch der Song rein gesanglich schonmal mehr hermacht, als das Gros des Vorgängeralbums "To The Metal!".

'Master Of Confusion' bedient das andere Ende des GAMMA RAY-Spektrums und erinnert im Hauptriff stark an 'Send Me A Sign'. Wenn man die Augen schliesst und sich vorstellt, Ralf Scheepers stünde hinerm Mikro, erscheint der Titel wie aus einem Guß mit "Heading For Tomorrow" oder "Insanity And Genius".

Was an neuen Songs ausgepackt wird, dürfte also keinen Fan enttäuschen. Die Bochum-Songs sind noch ein spezielles Bonbon, da auf der CD-Version des letzten Livealbums nicht enthalten und, meiner bescheidenen Meinung nach, geiler als die Aufnahmen aus Pratteln. Mit den beiden Coversongs kriegt man dann noch mehr für den ohnehin schlanken Obulus, der für die "Mega Mini Maxi" verlangt wird. Zugegriffen!

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Empire of the Undead
02. Master of Confusion
03. Death or Glory (Holocaust cover)
04. Lost Angels (Sweet cover)
05. The Spirit (live)
06. Wings of Destiny (live)
07. Gamma Ray (live)
08. Farewell (live)
09. Time to Break Free (live)
10. Insurrection (live)
Band Website: www.gammaray.org
Medium: CD
Spieldauer: 55 Minuten
VÖ: 15.03.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Very nice site!
(17.08.2016 von trreoput)

Very nice site!
(17.08.2016 von ioittuio)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten