Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

The Neal Morse Band - Live Monumentum

Review von Dweezil vom 20.02.2013 (3568 mal gelesen)
The Neal Morse Band - Live Monumentum Dass Neal Morse einer der umtriebigsten aktiven Musiker weit und breit ist, muss man wohl keinem mehr erzählen. Dass seine Devise, besonders bei Live-Album zudem klotzen statt kleckern heißt ist ebenfalls nichts neues, aber doch immer wieder beeindruckend. "Live-Momentum" kommt als dreifach CD plus Doppel DVD daher und wenn der Meister selbst zu Beginn des Konzerts von einer "full night of Prog" spricht nimmt er den Mund ganz und gar nicht zu voll. Jede CD bringt über 50 Minuten Spielzeit mit, die die Essenz von Morses Schaffen, aber auch die Essenz des Prog-Rock generell sehr gut einfangen. Denn genau das sollte Prog sein: überladen, over-the-top und unkonventionell, getragen von fantastischem musikalischem Können, das auch gerne zur Schau gestellt werden darf, da die Harmonie zwischen den einzelnen Musikern auch während der ausladenden Soli in keiner Weise gestört wird. Angetrieben von Mike Portnoys genialem Schlagzeug zeigt Morse alles was die beeindruckende Palette seines musikalischen Arsenals hergibt. Ob hauchzarte Balladen oder beinharter Rock, an der Grenze zum Prog-Metal oder anspruchsvolle Achterbahnfahrten irgendwo dazwischen: Morse hat ein Händchen dafür nie zu verkopft zu klingen, einem aber gleichzeitig die Kinnlade herunter klappen zu lassen ob der Detailverliebtheit der Kompositionen beziehungsweiser ihrer hier dagebotenen Interpretation. Das göttliche 'Author Of Confusion' darf natürlich auch nicht fehlen und ist (wie immer) ganz großes Kino, ebenso wie der "Sola Scriptura" Auszug 'The Conflict' zudem ist der Ausflug in SPOCK'S BEARD- Gefilde 'The Distance To The Sun' hier natürlich ganz besonders hervorzuheben.

Highlights zu nennen ist bei einer solchen Masse an starken Songs und Material kaum möglich und am besten sollte man sich dieses Live-Feuerwerk zu Gemüte führen, wenn man gerade jede Menge Zeit hat. Man kann aber auch die CDs einzeln genießen, für mich persönlich am stärksten ist wohl die erste, aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden. Die Atmosphäre der Show ist durch viele Ansagen von Morse selbst, aber auch eine gute, aber nicht übertriebene, Präsenz des Publikums im Mix ideal eingefangen und wenn der Meister bei 'Sing It High' dem Publikum erstmal das Singen überlässt kann man die Magie solcher (zugegebenermaßen etwas kitschigen) Kompositionen fast spüren. Dieses Album ist der ideale Einstieg für Neulinge im Morse-Universum und großartige Sammlungs-Ergänzung für Fans. Leute, die auch nur im entferntesten etwas mit Prog-Rock anzufangen wissen, sollten diesen Live-Hammer unbedingt antesten, auch wenn sie mit der christlichen Message der meisten Texte nichts am Hut haben.

Gesamtwertung: 9.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
CD 1
01. Momentum
02. Weathering Sky
03. Author Of Confusion
04. The Distance To The Sun
05 Testimony Suite

CD 2
01. Thoughts Part 5
02. The Conflict
03. Question Mark Suite
04. Fly High

CD 3
01. World Without End
02. Crazy Horses
03. Sing It High
04. King Jesus
Band Website: www.nealmorse.com
Medium: 3-CD
Spieldauer: 164 Minuten
VÖ: 18.02.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.02.2013 Live Monumentum(9.5/10) von Dweezil

21.09.2012 Momentum(8.5/10) von Warlord

26.01.2019 The Great Adventure(7.0/10) von des

17.11.2016 The Similitude Of A Dream(8.0/10) von RJ

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Teramaze - Flight Of The Wounded

Schaut mal!