Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Fragments Of Unbecoming - The Art Of Coming Apart

Review von Eddieson vom 01.12.2012 (4682 mal gelesen)
Fragments Of Unbecoming - The Art Of Coming Apart FRAGMENTS OF UNBECOMING gehören für mich sträflich zu einer der unterbewertetsten deutschen Death Metal Bands. Immerhin haben sie mit "Chapter II / A Sylphe's Ascension" und vor allem "Sterling Black Icon - Chapter III / Black But Shining" zwei Alben hingelegt, welche sich locker in die Top Ten der deutschen Death Metal Charts der letzten Jahre einreihen kann. Nach dem letzterschienenem "Everhaunting Past - Chapter IV / A Splendid Retrospective" folgt nun mit "The Art Of Coming Apart" der neueste Streich. Das zweite Album, das von Cyclone Empire veröffentlicht wird. Swedish Styled Death Metal nennen die Jungs ihre Musik. Was ist also zu erwarten? Blast-Beat-Attacken, abgelöst von treibenden Doublebass-Parts, untermalt von melodischen Gitarrenlinien, gepackt in eine modernes und druckvolles Soundgewand. Die Texte werden sowohl von Gitarrist Stefan und Sänger Sam ins Mikro gebrüllt, wobei ich sagen muss, dass die beiden Stimmen schon sehr ähnlich klingen. Außerdem hat Bassist und Neuzugang Chris etwas die Backing Vocals übernommen. Wie auch schon auf "Everhaunting Past - Chapter IV / A Splendid Retrospection" wurden hier auf "The Art Of Coming Apart" die fast epischen Melodien, die "Chapter II / A Sylphe's Ascension" und "Sterling Black Icon - Chapter III / Black But Shining" ausmachten, etwas heruntergeschraubt. Nicht gänzlich, ab und zu werden sie noch, wie z. B. auf 'Barren And Black' und 'A Silence Dressed In Black' eingestreut, aber leider nicht mehr in dem Maße, wie halt noch auf beiden genannten Alben. Versteht mich nicht falsch. "The Art Of Coming Apart" ist ein bockstarkes Album geworden, nur, ich für meinen Teil stehe voll auf episch wirkende Melodien, untermalt von einer ordentlichen Doublebass, und das ist es, was ich hier etwas vermisse. Das ist aber auch das Einzige, was ich als wirklich kleinen Mangel an diesem Album auszusetzen habe, und weswegen es einen halben Punkt Abzug gibt. Ansonsten kann ich sagen, wem auch schon die anderen Alben gefallen haben, oder sich Fan von EDGE OF SANITY (Dan Swanö hat ihr übrigens gemastert), AT THE GATES, DISSECTION und anderen Melodic-Death-Metal-Bands nennt, der kann, nein, der muss hier zugreifen. 8 Mal gewohnte Death-Metal-Kost, die beiden Instrumentale 'Sundown' und 'Fathomless' lasse ich mal außen vor, aus dem Hause FRAGMENTS OF UNBECOMING, die ein Mal mehr auf technisch hohem Niveau serviert wird.

Für Freunde des edlen Vinyls, wie ich einer bin, gibt es die erfreuliche Nachricht, dass es erstmals ein FRAGMENTS OF UNBECOMING Album auf Langrille geben wird. Und ich hoffe, die Jungs entscheiden sich dieses Album auch live groß zu promoten, denn ich habe es bisher noch nicht geschafft die Band mal live zu sehen. Also, macht euch auf den Weg!

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. The Art Of Coming Apart
02. Barren And Bleak
03. Four Winters
04. Hours Of Suffering
05. Memorial Stone
06. A Silence Dressed In Black
07. Sundown
08. Trapping The Unseen
09. Seasons Of Tranquillity
10. Fathomless
Band Website: www.fragmentsofunbecoming.com
Medium: CD
Spieldauer: 42:08 Minuten
VÖ: 30.11.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.05.2018 Perdition Portal(8.5/10) von Eddieson

19.01.2004 Skyward-A Sylphe's Ascension(8.0/10) von Opa Steve

25.03.2006 Sterling Black Icon(7.0/10) von Opa Steve

01.12.2012 The Art Of Coming Apart(9.0/10) von Eddieson

09.11.2009 The Everhaunting Past(7.5/10) von Rabenfeder

Interviews

09.04.2006 von Opa Steve

04.01.2013 von Eddieson

Liveberichte

17.09.2004 Mainz (Hdj (Haus der Jugend)) von Lord Fubbes

04.09.2004 Bochum (Matrix) von TexJoachim

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!