Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Doomsday - Doomsday

Review von RJ vom 09.11.2012 (2147 mal gelesen)
Doomsday - Doomsday Irgendwann Ende der 90er Jahre gab es bereits eine Band namens DOOMSDAY, die ebenfalls ein selbstbetiteltes Album herausgebracht haben. Diesmal haben wir es mit einer sechs Tracks umfassenden Debüt-EP einer aus Chicago stammenden Band zu tun, dessen Mitglieder sich entweder über ihre Engagements bei NACHTMYSTIUM oder CHROME WAVES kennen und bereits miteinander gearbeitet haben. Kopf der ganzen Sache ist Jeff Wilson, der die konzeptionelle Idee bereits seit einiger Zeit mit sich herumträgt und zur Verwirklichung DOOMSDAY als drittes Standbein ins Leben gerufen hat.

Musikalisch macht man keine Gefangenen, denn die sechs Tracks sind massive Abrissbirnen aus der Schublade Black und Death Metal, die recht straight arrangiert sind und eingängig in die Gehörgänge gezimmert werden. Aufgrund der Kürze der Spielzeit ist man ganz überrascht, wenn die EP durchgelaufen ist, doch ein einfacher Druck auf die Play-Taste lässt die düster-morbide Kompromisslosigkeit erneut aufbranden und offenbart weitere Facetten dieser Veröffentlichung. Trotz der brachialen Vorgehensweise lassen die fünf Protagonisten deutlich erkennen, dass sie ihr Handwerk verstehen und wissen, wie man dem geneigten Fan anständiges Ohrenbluten serviert.

Fazit: Mit dem selbstbetitelten Debüt gewinnen die Amis keinen Innovationspreis, aber sie lassen die Schädel ordentlich krachen. Allein dieser Anspruch, zudem professionell vorgetragen, rechtfertigt die Eröffnung dieses Nebenprojekts. Für weitere Veröffentlichungen möchte ich noch empfehlen, dass mehr Abwechslung absolut Trumpf ist, denn 'Black Judas' kann zu deutlich aus dem ansonsten immer noch recht soliden Material hervorstechen. Mehr davon und die Punkte bekommen noch eine Zündstufe obendrauf.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. She Will Be The One
02. The Punishment
03. Bring Down The Knife
04. Empty Vessel
05. Black Judas
06. Kill Everything I Fuck
Band Website: doomsday.bigcartel.com
Medium: CD
Spieldauer: 21:08 Minuten
VÖ: 06.11.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.11.2012 Doomsday(7.0/10) von RJ

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Ande - Bos

Schaut mal!