Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Kix - Live In Baltimore

Review von Stradivari vom 25.09.2012 (2671 mal gelesen)
Kix - Live In Baltimore Damals war die Welt noch in Ordnung. "If You Want Blood (You've Got It)" auf den Plattenteller und dann mit dem Tennisschläger auf Mamas gute Couch, bis man klitschnass war, wie Angus himself. Oder die Nachbarn die Sicherung rausgedreht haben... Das erste Livealbum von AC/DC war so erdig, ehrlich, spontan und schweißtreibend, wie ein Konzertmitschnitt eben sein muss. So was hört man nicht mit dem Kopfhörer, davon muss die ganze Straße etwas haben! Leider entwickelte sich die Technik im Zeitraffer weiter und mit Authentizität hatten die Veröffentlichungen irgendwann nichts mehr zu tun. Die meisten Scheiben klangen nur noch wie Studioaufnahmen, welche sorgfältig mit Publikum untermalt wurden. Umso erfreulicher und bemerkenswerter, dass es sie noch (oder wieder) gibt, die "echten" Livealben. "Live In Baltimore" ist so ein seltenes Exemplar.

Zu KIX kann man stehen wie man will, auf der Bühne kommt ihre Mischung aus AC/DC und POISON einfach geil rüber. Frisch, fromm, fröhlich, frei wird gerockt was das Zeug hält. Rampensau Steve Whiteman ist gewiss kein Sänger vor dem Herrn, hat aber immer ein lockeres Sprüchlein drauf und pflegt ausgeprägte Kommunikation mit dem Auditorium - so muss das sein. Die Songauswahl ist - wenig überraschend - eine Art Best Of mit den Hits (naja...) der Band. Vielleicht sollte man besser sagen, den besten Stücken der Truppe... Aber sei's drum, auch wenn der musikalische Nährwert gen Weißbrot tendiert, die Energie, Power und Dynamik von KIX faszinieren zweifelsfrei. Selten war der Begriff Rock'n'Roll-Party angemessener. Der Sound ist übrigens wirklich gut, aber nicht zu gut, siehe oben...

KIX haben ihr Heimspiel trefflich genutzt und eine klasse Tonkonserve daraus geschnitzt. Den Auftritt gibt es im Übrigen auch als DVD, welche noch deutlich mehr Songmaterial enthält. Da sie mir allerdings nicht vorliegt, kann ich hier auch keine Meinung diesbezüglich kundtun. Jedenfalls bleibt zu konstatieren, wer Spaß an dem aktuellen, wenn auch dezenten, Glam-/Hair Metal-Revival gefunden hat, wird "Live In Baltimore" lieben. Und der Rest wird diesen Artikel eh nicht gelesen haben...


Appetizer: 'Movie Trailer'


STRADIVARI

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. No Ring Around Rosie 4:41
02. Atomic Bombs 3:43
03. Lie Like A Rug 4:19
04. Don’t Close Your Eyes 5:56
05. Girl Money 5:10
06. Cold Blood 8:38
07. Cold Shower 5:57
08. She Dropped Me The Bomb 4:59
09. Blow My Fuse 6:09
10. Kix Are For Kids 4:41
11. Midnite Dynamite 4:46
12. Yeah, Yeah, Yeah 16:25
Band Website: www.kix-band.com
Medium: CD + DVD
Spieldauer: 75:24 Minuten
VÖ: 21.09.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.09.2012 Live In Baltimore(6.5/10) von Stradivari

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 150x150, ohne Claim