Succubus (D) - The Eternal Curse Of Existence

Review von Eddieson vom 20.11.2023 (893 mal gelesen)
Succubus (D) - The Eternal Curse Of Existence Sieben Jahre ist es mittlerweile her, dass SUCCUBUS ihr letztes Album "Into The Heptagram's Maelström" rausgebracht haben. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Gitarre, Bass und Vocals wurden ausgetauscht, was natürlich eine leichte Veränderung im Sound mit sich bringt. Letztenendes fällt das aber nicht weiter ins Gewicht, denn "The Eternal Curse Of Existence" bietet trotzdem noch Melodic Death Metal der straighten Sorte. Aufgelockert durch einige akustische Parts und mal cleanen, mal gedoppelten Gesang und dem stetigen Tempowechsel kommt das Album schön abwechslungsreich.

Die Jungs aus Neuruppin haben sich auch beim Songwriting Gedanken gemacht. Das Album klingt durchdacht und ausgefeilt. Lediglich am Sound hätte man noch etwas arbeiten können. Etwas druckvoller hätte er sein können, stattdessen klingt er etwas zu dumpf. Ist alles nicht so wild und Meckern auf hohem Niveau, denn am Ende des Tages zählt die Musik und die Songs, und die machen hier ordentlich Spaß.



Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. Harbinger Of Death
03. Barrages Of Broken Hopes
04. The Failure Of Humanity
05. Aroused By My Sins
06. The Void
07. The Enduring Illusion
08. Resist To Prevail
09. The Darwinian Court
10. The Eternal Curse Of Existence
Band Website: http://succubus-metal.de/
Medium: CD
Spieldauer: 51:01 Minuten
VÖ: 13.10.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten