Redemption - I Am The Storm

Review von Cornholio vom 12.03.2023 (1361 mal gelesen)
Redemption - I Am The Storm Es ist schon faszinierend, wie REDEMPTION seit vielen Alben und Jahren es immer wieder schaffen, dass die Musik frisch klingt, und man trotzdem direkt an den ersten Tönen erkennt, wer da gerade am Start ist. Und das ist völlig unabhängig davon, ob Tom S. Englund (EVERGREY) oder Ray Alder (FATES WARNING) am Mikro steht. Auf Album Nummer acht "I Am The Storm" ist es wieder Englund, wie auch beim Vorgänger "Long Night's Journey Into Day". Und obwohl ich Alders Stimme eigentlich etwas mehr mag, so überzeugt Tom auch hier auf ganzer Linie.

Vor Veröffentlichung wurden mit dem Titelsong, 'Seven Minutes From Sunset' und 'Remember The Dawn' bereits drei Songs veröffentlicht. Das ist an sich heutzutage ja nicht ungewöhnlich, aber wenn man bedenkt, dass auf dem Album nur sieben eigene Songs enthalten sind, relativiert sich das ganze wieder etwas. REDEMPTION haben mit 'Turn It On Again' (GENESIS) und 'Red Rain' (PETER GABRIEL) gleich zwei Coversongs auf die Scheibe gepackt, außerdem gibt es von 'The Emotional Depiction Of Light' einen Remix, also zwei Versionen.

Dass "I Am The Storm" trotzdem überzeugt, ist dennoch keine Überraschung. War der Titelsong vielleicht etwas zu vorhersehbar und der zweite ('Seven Minutes From Sunset') vielleicht etwas zu unauffällig, so geht es spätestens mit 'Remember The Dawn' in gewohnt progressive Sphären. Mit 'The Emotional Depiction Of Light' folgt dann das erste große Highlight. Tolle Vocal Performance, und eben das Band-typische Songwriting; nicht zu vertrackt und trotzdem ordentlich progressiv. Kurz: wunderbar! 'Resilience' ist wieder deutlich straighter, sogar fast ungewöhnlich gradlinig für die Combo, aber genau diese teils thrashige Nuance macht es gerade aus. Ebenfalls ein starker Song. Anschließend folgt mit 'Action At Distance' der erste von zwei Songs jenseits der zehn Minuten. Sowohl bei diesem Longtrack als auch beim zweiten ('All This Time (And Not Enough)') ist es mir auch nach fünf bis zehn Durchläufen kaum möglich, ein fundiertes Urteil zu bilden. Wie eingangs schon gesagt, die Musik klingt durchgehend nach REDEMPTION, aber werden mir die Songs irgendwann mal so ans Herz wachsen wie beispielsweise 'Induldge In Color', 'Hope Dies Last' oder 'Love Kills Us All / Life In One Day'? Das wird die Zeit zeigen.

Das GENESIS-Cover ist zwar "nur" solide, aber wie soll man denn einen Welthit wie 'Turn It On Again' noch verbessern? So ein bisschen gelingt es der Band, ihren Stil da mit rein zu packen. Ähnliches gilt für 'Red Rain', im Original von PETER GABRIEL, das eher ruhig und entspannt daherkommt. Das Geheimnis hinter den zwei Versionen von 'The Emotional Depiction Of Light' kommt mittels Beipackzettel zum Vorschein. Der Song stammt ursprünglich aus der Feder von Keyboarder Vikram Shankar, dem Neuling der Band. Der Song wurde durch die harten Gitarren etwas zu sehr entfremdet, so dass Shankar die Möglichkeit bekam, das Lied so klingen zu lassen, wie er es sich vorstellt. Ich finde beide Versionen gleichermaßen gelungen, urteilt am besten selbst!

Insgesamt ist "I Am The Storm" ein Album, welches sich nahtlos in die REDEMPTION-Diskografie einreiht. Die Trademarks der Band, sei es das Gitarrenspiel von Bandgründer Nick Van Dyk, diese fabulösen typischen Drumfills von Chris Quirarte oder auch die unaufgeregten aber mehr als soliden Keyboardklänge von Vikram Shankar, sind alle vorhanden und machen das Album zu einem tollen Prog-Metal-Werk.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. I Am The Storm
02. Seven Minutes From The Sunset
03. Remember The Dawn
04. The Emotional Depiction Of Light
05. Resilience
06. Action At A Distance
07. Turn It On Again
08. All This Time (And Not Enough)
09. The Emotional Depiction Of Light (Vikram's Remix)
10. Red Rain (Peter Gabriel Cover)
Band Website: www.redemptionweb.com/
Medium: CD
Spieldauer: 71:19 Minuten
VÖ: 17.03.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten