Them - Fear City

Review von Eddieson vom 03.11.2022 (2403 mal gelesen)
Them - Fear City THEM scheinen die Ideen nicht auszugehen. Auch mit ihrem vierten Album "Fear City" setzen sie die Geschichte um KK Fossor fort. Diesmal spielt die Geschichte in New York City der 80er. Die Stadt wurde damals schon Fear City genannt. Illegale Prostitution, Drogenhandel und Schutzgelderpressung waren an der Tagesordnung und gaben der Stadt einen zweifelhaften Ruf und ihren Spitznamen. Auf der anderen Seite ist dies das perfekte Umfeld für den Protagonisten KK Fossor, der sich im New York der 80er-Jahre pudelwohl fühlt und gegen die Nachkommen seiner einstigen Widersacher kämpft.

Doch nicht nur KK Fossor hat es in die 80er verschlagen - auch THEM setzen die Zeitreise musikalisch in einen passenden Rahmen, in dem sie viele Akzente aus dem schillernden Jahrzehnt in ihren Thrash/Power Metal einfließen lassen. Nach einem kurzen Spoken-Word-Intro, in dem die Synthesizer schon eine große spielen, legen THEM mit 'Flight Of The Concorde' auch schon ordentlich los. Thrashige Riffs im Mix mit flinken Leads und dem altbekannten Gesang, geben THEM die besondere Note. Mit etwas Glam Rock und ganz viel Synthies versehen, macht 'Retro 54' richtig Spaß, auch 'Graffiti Park' nimmt die Atmosphäre mit sich, während '191st Street' etwas ruhigere und stampfende Rhythmen anschlägt. Das volle Potenzial entfalten THEM beim Neunminüter 'The Crossing Of Hellgate Bridge', wo sie vor allem neue und alte Elemente im Song bündeln. Gegen Ende wird dann mit 'Death On The Downtown Metro' und 'The Deconsecrated House Of Sin' nochmal ordentlich die Thrash-Keule geschwungen. Man muss aber auch sagen, dass mit 'Stay Tuned', 'A Most Violent Year' und auch 'The 11th Hour' das Album etwas in die Länge gezogen wird.

Dennoch machen THEM hier einen wirklich guten Eindruck. Spielfreude wird auf dem Album mehr als deutlich, neue Ideen bringen neue Einflüsse, und die Geschichte um KK Fossor findet einen gebührlichen Rahmen.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Excito
02. Flight Of The Concorde
03. Welcome To Fear City
04. Retro 54
05. An Ear For the Action
06. Graffiti Park
07. 191st Street
08. Home Stretch
09. The Crossing Of Hellgate Bridge
10. Death On The Downtown Metro
11. Stay Tuned
12. A Most Violent Year
13. The Deconsecrated House Of Sin
14. In The 11th Hour
Band Website:
Medium: CD, LP
Spieldauer: 47:11 Minuten
VÖ: 28.10.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten