Blues Weiser - Obey The Booze

Review von Krümel vom 08.05.2022 (5448 mal gelesen)
Blues Weiser - Obey The Booze Auch wenn man wie ich vorher nicht weiß, welchen musikalischen Vorlieben sich Jozz (Gitarre, Vocals), Bobysan (Bass, Backing Vocals) und Michael (Drums) gewidmet haben, so kann man es doch bei ihrem Bandnamen BLUES WEISER erahnen. Tja, und gleich die ersten Sekunden des aktuellen, dritten Albums "Obey The Booze" bestätigen dann diese Vermutung: Die acht darauf enthaltenen Songs kommen in einem extrem lässigen Blues 'n' Heavy Fuzzrock-Sound daher, der sich hier und da auch mal in relaxten Jams verliert. Dazu haben die Spanier irgendwie eine gehörige Portion Coolness und Groove für sich gepachtet und diese in die knapp 40 Minuten Laufzeit verfrachtet. Die Scheibe eignet sich bestens, um wochendends mal so richtig abzuhängen und die Welt da draußen zu vergessen - sei es draußen im Garten mit einem erfrischenden Kaltgetränk oder während der kühleren Jahreszeit im Wohnzimmer mit einem wärmenden rauchigen Whisk(e)y. Meine Favoriten auf "Obey The Booze" sind die besonders lässig-coolen 'The Grass' und 'Impact Of Aviation' sowie das experimentell-intensive 'Void-Catcher'.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Fortune Teller 03:52
02. Loose Lips 03:58
03. The Grass 04:25
04. Echoes Of Oblivion 06:08
05. Impact Of Aviation 05:49
06. No Input 04:12
07. Clit Eastwood 03:37
08. Void-Catcher 06:22
Band Website: www.blues-weiser.com
Medium: CD
Spieldauer: 38:32 Minuten
VÖ: 29.04.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten