Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Dark Funeral - We Are The Apocalypse

Review von Eddieson vom 29.03.2022 (774 mal gelesen)
Dark Funeral - We Are The Apocalypse Im Hause DARK FUNERAL nichts Neues? Ja, aber auch irgendwie nein. Die Belegschaft wurde mal wieder zum Teil ausgetauscht. Basser Adra-Melek fällt jetzt nicht besonders auf, dafür liefert aber Neu-Drummer Jalomaah hier einen ordentlichen Job ab. Sänger Heljamardr ist ja schon seit dem Vorgänger "Where Shadows Forever Reign" bekannt und bleibt auch auf dem neuen Album in seinem Rahmen und dem des Black Metals schön abwechslungsreich. Soweit zu den Neuerungen.

Was aber geblieben ist, ist das DARK FUNERAL-typische Songwriting, welches sich natürlich im oberen Ballermodus aufhält und durch melodische Gitarren gekennzeichnet wird. Dass dies alles auf technisch hohem Niveau passiert, ist eine Selbstverständlichkeit bei DARK FUNERAL. Doch bewegen sich die Schweden halt in einem sehr engen Korsett, aus dem, so macht es zumindest den Anschein, sie sich auch gar nicht befreien wollen. Auch das Coverartwork, welches stark an den Vorgänger erinnert, macht dieses irgendwie deutlich. Mehr Songs im Midtempo stünden der Band außerordnetlich gut, denn mit den aktuellen Midtempokrachern 'Let The Devil In' oder 'When I'm Gone' zeigen die Schweden mal wieder, dass sie auch in diesem Bereich einiges zu bieten haben.

Nun muss man das aber nicht falsch verstehen, denn natürlich ist "We Are The Apocalypse" kein schlechtes Album. Das Album enthält gute bis sehr gute Songs und "We Are The Apocalypse" ist genau das, was man von DARK FUNERAL erwartet.



Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Nightfall
02. Let The Devil In
03. When Our Vengeance Is Done
04. Nosferatu
05. When I'm Gone
06. Beyond The Grave
07. A Beast To Praise
08. Leviathan
09. We Are The Apocalypse
Band Website: www.darkfuneral.se
Medium: CD, LP
Spieldauer: 43:48 Minuten
VÖ: 18.03.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.12.2009 Angelus Exuro pro Eternus(8.5/10) von Opa Steve

08.11.2005 Attera Totus Sanctus(7.0/10) von Krümel

29.03.2022 We Are The Apocalypse(7.0/10) von Eddieson

Liveberichte

16.04.2022 Stockholm (Fållan) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!